Kontakt
Düsseldorf
pinkarchitektur
Neumannstraße 4
D-40235 Düsseldorf
+49.211.478 71.0
+49.211.478 71.10
[email protected]
www.pinkarchitektur.de
Profil
Wir entwickeln und denken Gebäude als Systeme. Durch vorteilhafte und nachhaltige Umsetzung integrierter Effizienz kann jedes Element eines Systems diverse Aufgaben in sich vereinen. Sanierungen und Neubauten müssen industrialisiertes Bauen und moderne Produktionstechniken integrieren und sich durch ressourcenschonenden Materialeinsatz sowie nutzungsflexible Strukturen auszeichnen. Erst eine in diesem Sinne neugierige und gesamtheitliche Betrachtung der Bauaufgabe gewährleistet vernünftige und nachhaltige Entwurfslösungen. Zur Vervollständigung und Dokumentation der Ernsthaftigkeit und Belastbarkeit der Nachhaltigkeit unserer Projekte wird eine Vorzertifizierung und anschliessende Zertifizierung nach DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) angestrebt. Diese wird durch unseren hauseigenen DGNB-Auditor schon im Entwurfs- und Planungsprozess sichergestellt.

Seit Gründung des Büros 1994 sind weit über 200 Projekte, davon zahlreiche national und international ausgezeichnet, entstanden. Seit 2005 lenkt der gebürtige Hamburger Architekt Thomas Pink in alleiniger Verantwortung das Architekturbüro und hat mit seinem Team durch außergewöhnliche Umnutzungs- und Neubau-Projekte maßgebliche Beiträge zur baukulturellen Stadterneuerung geliefert. Die aktuellen Projekten in Hamburg, Köln, Essen und Düsseldorf beschäftigen sich intensiv mit den Themen Konversion und Stadterneuerung. Dazu seien die Projekte "Umnutzung der ehemaligen Ulanenkaserne" zum Kreativ-Campus "Ideenbotschaft" des Unternehmens Grey und die aktuellen Neugestaltungen der Wohn-Quartiere Färberstrasse "Bilker-Höfe" und Westfalenstrasse in Düsseldorf sowie die Terassenhäuser im Univiertel Essen erwähnt. Besonders spannend ist die derzeitige Umnutzung, Sanierung und Erweiterung einer denkmalgeschützten Kirche zu einem Familienzentrum. Ein echter Prototyp.

© 2014 Thomas Pink | pinkarchitektur
weiter lesen