Zurück zur Startseite
Pohl Architekten

3-Feld-Mehrzweck-Sporthalle, Ohrdruf

In Angrenzung an das Landschafts-schutzgebiet und ein kleinteiliges Wohngebiet entstand eine 3-Feld-Mehrzweck Sporthalle für 1000 Zuschauer mit mobiler Veranstaltungsbühne. Die Halle mit ihrem bogenförmigen Dach setzt die Hügellandschaft der Ausläufer des Thüringer Waldes räumlich fort.
Die Dachkonstruktion der ca. 35 x 55m grossen Halle besteht aus einem aufgelösten, einachsig gekrümmten Holz - Schalendach. Die Schale wird hierbei durch einen Holzrost in Form von rautenförmigen Leimholzrippen mit kraftschlüssig verbundener Holz - Deckschalung gebildet. Zur Erzielung einer möglichst gleichmäßigen natürlichen Belichtung der Spielfelder wurden insgesamt 9 Rauten vollständig als Dachoberlichter ausgebildet. Die Dachhaut bildet ein extensives Gründach.
Durch die konstruktive Ausbildung des Holztragwerkes ergibt sich gleichzeitig eine positive Beeinflussung der Hallenakustik. Die Ästhetik des Tragwerks wird durch den funktionalen Aufbau und die räumlichen Qualitäten herausgehoben. Angelagerte und eingeschobene Funktionsbereiche übernehmen die jeweilige Zusatznutzungen der Sporthalle. Der angegliederte Kraftraum, Gymnastikraum und Gemeindesaal für 150 Personen sind separat zugänglich, ebenso wie die Bowlinganlage mit zwei Bowlingbahnen und die Schiessanlage mit 5 Schiessbahnen.
Oberhalb 3 m ab Hallenfußboden ist die Halle bis zum Dach komplett verglast. Schöne Einblicke in die Halle und Ausblicke in die Landschaft lassen Innen und Aussen miteinander verschmelzen.
Eine optimale Abstimmung von Wärmedämmung, Verglasung, Sonnenschutz und thermischer Masse ermöglicht ein hochwertiges, komfortables Innenklima in einem weitgehend selbstregulierten, passiven, energieoptimierten Gebäude. Die nachhaltige Minimierung der Energiekosten stand im Focus der Planung.

Bauherr
Stadt Ohrdruf

Architekt
POHL Architekten

Planung und Bauzeit
1999 – 2002

BGF
4.200 m²

Adresse
Ludwig-Jahn-Strasse 1a
99885 Ohrdruf

Preise
Wettbewerb, 1. Preis