Zurück zum Profil
slapa oberholz pszczulny | sop architekten

140 Meter hoher Solitär

2. Preis beim Wettbewerb Kennedydamm 55
sop architekten
sop architekten
News
18.01.2020
Einladungswettbewerb
2. Preis
Noch im Dezember gab die Jury ihre Entscheidung für den Wettbewerb „Kennedydamm 55“ bekannt. Für den Entwurf des schlanken, quadratischen und 140 Meter hohen Turmes, dem eine zentrale städtebauliche Gelenkfunktion zugekommen wäre, erhielt sop architekten den zweiten Preis.
Mit seiner simplen und klar ablesbaren Form bildet das solitäre Hochhaus einen aus allen Himmelsrichtungen vergleichbaren Baukörper mit hohem Wiedererkennungswert. Dank geringer Grundfläche und einem breiten Fugenelement wird die Verschattung der benachbarten Wohnungen vermieden und Frischluftschneisen bleiben weit geöffnet. Grünflächen des Grundstücks werden über die Fassaden der ersten 10 Geschosse hochgezogen und der Dachbereich mit stark begrünten Terrassen analog des Sockels ausgeführt. Das rund 34.000m² BGF umfassende Hochhaus bietet trotz kleinstmöglicher Grundfläche ideale Grundrisse für eine wirtschaftliche Büronutzung und wird in den oberen Etagen mit Wohnungen geplant. Um die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten wäre eine Fassadenkonstruktion mit flächendeckenden Photovoltaikmodulen möglich.