Zurück zur Startseite
Staab Architekten

Berlin Institute for Medical Systems Biology

Bild: Noshe
Bild: Noshe
Ort
Berlin
Gebäudekategorie
Labor- und Forschungsgebäude
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2018
Material Fassade
Glas
Die städtebauliche Kubatur des Institutsgebäudes am Standort des zukünftigen »Campus Lebenswissenschaften« der Humboldt Universität in Berlin-Mitte entsteht aus der Addition zweier Volumina. Mit ihren unterschiedlichen Höhen und der winkelförmigen Anordnung bilden sie einen prägnanten Baukörper, der einen Vorplatz mit neuem Zugang zum Campus ausformuliert.
Die Grundrissstruktur des Institutsgebäudes soll die interdisziplinären Arbeitsweise und eine rege Kommunikation zwischen den wissenschaftlichen Arbeitsgruppen fördern. Ein alle Geschosse verbindender Luftraum mit skulpturaler Wendeltreppe dient nicht nur der Erschließung und der Orientierung, sondern soll als Zentrum des Hauses zum internen Treffpunkt der Forscher werden.
Hier liegen die Besprechungs- und Aufenthaltsräume sowie die Teeküchen.
Da die Wissenschaftler programm- und disziplinübergreifend forschen und sowohl experimentelle als auch mathematische Ansätze verfolgen, kommen im Institut klassische molekularbiologische Laborarbeitsplätze mit rechnerintensiven bioinformatischen und theoretischen Arbeitsplätze zusammen, wobei die Anteile je Arbeitsgruppe variieren und flexibel anpassbar sind.