Zurück zum Profil
Sweco Architects

Richtfest Gesundheitspark Schweinfurt, 2. Bauabschnitt, Teil 1

News
News
13.11.2012
Am Freitag, 09.11.2012 fand das Richtfest des zweiten Bauabschnittes des Gesundheitspark in Schweinfurt
statt. Mit der Planung und Umsetzung wurde das Berliner Architekturbüro Stefan Ludes Architekten GmbH
beauftragt, das auf die Planung von Bauten des Gesundheitswesens sowie Wissenschafts- und
Forschungsgebäuden spezialisiert ist.  

Auf dem Grundstück des ehemaligen Krankenhauses an der Robert-Koch-Straße realisiert die Stadt- und
Wohnbau GmbH Schweinfurt den Neubau des Gesundheitsparks. Nach einer europaweiten
Architektenausschreibung konnte das renommierte Berliner Büro Stefan Ludes Architekten gewonnen
werden. Stefan Ludes Architekten gehören zu den bundesweit führenden Büros für Bauten des
Gesundheitswesens. In Bayern plant das Büro unter anderem für das Isar-Amper-Klinikum und das Städtische
Klinikum München, das Klinikum Kitzinger Land, sowie in Rosenheim, Landshut und Ingolstadt.  

Der Standort für den Neubau des Gesundheitsparks SWG befindet sich im Bereich Robert-Koch-Straße /
Söldnerstraße / Hennebergstraße auf einem nach Süden abfallenden, parkähnlichen Grundstück im
Nordosten des Schweinfurter Stadtzentrums und in unmittelbarer Nähe des Leopoldina-Krankenhauses.

Im ersten Bauabschnitt wurden der Kopfbau an der Hennebergstraße sowie ein angrenzender Riegelbau
erstellt. Der Kopfbau überragt die übrigen Gebäudeteile um ein Vollgeschoss und bildet mit seiner
spitzwinkligen Ausbildung im Bereich der neuen Einmündung an der Robert-Koch-Straße den städtebaulichen
Auftakt des Gebäudes. Nach Abriss des alten Krankenhauses ergänzt nun ein zweiter Bauabschnitt den Neubau des Gesundheitsparks zu einem mäanderförmigen Baukörper. Er bildet über eine neue Platzsituation
zur Robert-Koch-Straße den Haupteingang in das Gebäude, der im Inneren in das Foyer mit zentraler
Erschließungsachse mündet. Über diese Magistrale werden sowohl die zur Robert-Koch-Straße orientierten
Gewerbeeinheiten erschlossen, als auch die übrigen Nutzungseinheiten des Gebäudes.
Nach außen präsentiert sich das Haus als homogener Baukörper, dessen Fassaden vom Spiel frei gruppierter,
gegeneinander versetzter Fensterelemente unterschiedlicher Größe dominiert wird. Die Erschließung der für
den Besucher wichtigen Gebäudezonen erfolgt über die zentrale Eingangshalle. Der obere Abschluss wird von
Staffelgeschossen gebildet, die in exponierter Lage Platz für hochwertige Wohnungen bieten.

Der Neubau des Gesundheitsparks Schweinfurt wird als zukunftsfähiges Gebäude geplant und realisiert. Die
zwei- und dreibündige Grundrissstruktur mit variabel anpassbaren Raumkonfigurationen, die Vorhaltung von
haustechnischen Medien in den zentralen Erschließungskernen sowie die Wahl des statisch-konstruktiven
Systems werden einer Vielzahl, sich im Laufe der Jahre auch ändernden Nutzungsanforderungen gerecht
werden.

Planung und Bauleitung:
Stefan Ludes Architekten GmbH

Bauherr:
Stadt- und Wohnbau GmbH Schweinfurt

Standort:
Robert-Koch-Straße 10,  Schweinfurt

1. Bauabschnitt :    
vermietbare Fläche: 5.665 m²
Bruttogeschossfläche: 8.835 m²

2. Bauabschnitt (Teil 1):
vermietbare Fläche: 4.000 m²
Bruttogeschossfläche: 6.100 m²
 
Grundstücksgröße 10.510 m²