Zurück zur Startseite
urbanegestalt PartGmbB

Klagesmarkt/Goseriede, Hannover City 2020+

Copyright: Wydmuch/LHH
Copyright: Wydmuch/LHH
Ort
Hannover
Gebäudekategorie
Plätze
Bauvorhaben
Umbau/Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2013
Material Fassade
Beton
Architektenpreis
urban quality award - silber
1. Preis Ideenwettbewerb 2009,, 1. Preis Vertiefungsteil 2010
Realisierung 2010-2014
gemeinsam mit ASTOC, Köln BPR, Hannover

Urban Quality Award Silber, 2011

Die im Bereich Klagesmarkt / Goseriede vorhandenen Freiräume haben in der Summe ein großartiges Potential; ein Marktplatz, ein Boulevard, ein Stadtplatz, ein Park. Es gilt ihren Zusammenhang zu stärken, die Besonderheiten herauszustellen und die im heutigen Zustand fehlende, räumliche Klarheit zu schaffen.

Während die städtebaulichen Setzungen wesentlich zur räumlichen Neuordnung beitragen, liegt der Schlüssel zur Steigerung der Qualitäten der Freiräume in der integrativen Betrachtung von verkehrlichen und grünen öffentlichen Räumen. Den Rückbau des Kreisverkehrs nehmen wir zum Anlass, die Goseriede neu zu ordnen.

Korrektur des im Bestand zu großen Straßenprofils, Anschluss der heute unvollständigen Fahrradachse auf dem Klagesmarkt und Anordnung großzügiger Fuß- und Radwegbereiche werden möglich.

Es entsteht ein länglicher Stadtplatz, der Gänselieselplatz, der mit aktiven Erdgeschossen, die mit dem Anzeigerhochhaus, der Kestner-Gesellschaft und anderen Anrainern ein hervorragendes urbanes Programm besitzt. Der Grundriss der historischen Kapelle wird lesbar gemacht, ein Lapidarium unter alten Bäumen nutzt die neu aufgestellten Grabmale für einen besonderen Stadtraum am Platz.

Der ehemalige St.-Nikolai-Friedhof wird in einen Park mit grauem südöstlichen und grünem nordwestlichen Teil differenziert; er wird durch umgewandeltes Straßenland vergrößert und bei Erhalt der Grundcharakteristik mit intensiverer Nutzung belegt. Der Klagesmarktplatz mit dem wertvollen Baumbestand verbleibt am Ort, der Spielplatz erhält einen besseren Parkanschluss.

Alle diese Teilräume gemeinsam erzeugen eine für Hannover bedeutende Freiraumachse, die nicht nur als angenehm nutzbare Verbindung dient, sondern auch ein facettenreiches Angebot nutzbarer Freiraumtypen bereithält.