Zurück zur Startseite
urbanegestalt PartGmbB

Siedlung Buchheimer Weg, Köln Ostheim

Foto: Jens Willebrand
Foto: Jens Willebrand
Ort
Köln
Gebäudekategorie
Stadt- und Landschaftsbau
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2012
Architektenpreis
Kölner Architekturpreis
Deutscher Städtebaupreis
Bauherrenpreis
LP I-IIX, Realisierung 2006-20121.
1. Preis 2005 Mehrfachbeauftragung mit ASTOC, Köln

Deutscher Bauherrenpreis 2012 mit
bdla Sonderpreis Freiraumgestaltung im Siedlungsbau
Deutscher Städtebaupreis 2012, Anerkennung

Die Siedlung „Buchheimer Weg“ aus den 1950er Jahren wird zugunsten eines Ersatzneubaus abgerissen. Ziel ist es den Charme der räumlichen Figuren, besonders der fließenden Räume zwischen den Gebäuden zu erhalten und gleichzeitig aktuelle Nutzungsanforderungen, im Freiraum sind besonders abgeteilte private Gartenparzellen zu nennen, zu integrieren.
Die Winkelform der Neubauten gliedert den Freiraum in intime Bereiche zwischen den Häusern. Neben Erschließung und Treffpunkten privaten Gärten den Mietergärten, Flächen für Aufenthalt und Spiel sowie Zonen für den ruhenden Verkehr realisiert. Darüber hinaus wurden Bereiche geschaffen, die speziell für Menschen mit Funktionseinschränkungen und Menschen mit Demenz ausgelegt sind und diese in ihrem Lebensumfeld bestärken und als bereichernden Bestandteil in das Quartier integrieren. Insgesamt entsteht ein fließender Freiraum der die einzelnen Teile der Siedlung mit einander verbindet und den Kontakt zwischen Siedlung und offener Landschaft /angrenzenden Quartieren wieder herstellt.
Der Auftrag Freianlagen umfasst sämtliche Grünflächen, Spielplätze, Verkehrsanlagen und öffentlichen Räume, die in diesem Zusammenhang neu zu gestalten sind.