Zurück zum Profil
WES LandschaftsArchitektur

Jungfernstieg

Ort
Hamburg
Ein international ausgelobter Wettbewerb 2002 stellte die Anforderung den Jungfernstieg wieder zu einen großzügigen, vielfältig nutzbaren Gesamtraum zu entwickeln, der zum Flanieren und Schauen einlädt. Vier Jahre später hat der Jungfernstieg seine Anziehungskraft zurückerhalten. Das Konzept in Zusammenarbeit mit Architekten Poitiers verschafft dem Ensemble neue Geltung. Eine der repräsentativsten Fassadenseiten Hamburgs steht wieder neu zur Alster. Auf der Wasserseite entstand ein Boulevard mit einer beschnittenen dreiachsigen Lindenallee. Eine tribünenartige Treppenanlage führt zum Wasser.