Zurück zum Profil
worschech architects

Schloss Tinz

Berufsakademie Gera
worschech architects
worschech architects
Ort
Gera
Gebäudekategorie
Bildung und Forschung
Bauvorhaben
Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2017
Material Fassade
Werkstein
Im Park des ehemaligen Wasserschlosses Tinz entstand ein neuer Campus der aufstrebenden Berufsakademie Thüringen. Das kompositorische Gefüge nimmt das historische Wasserkarré der barocken Schlossanlage auf und interpretiert dieses inhaltlich und formal. Wie hölzerne Inseln stehen Aula und Hörsaal auf Wasserflächen. In drei darüber schwebenden Baukörpern findet der Unterricht statt. Milieugerecht saniert wurden das Pächterhaus für die Verwaltung und das ehemalige Stallgewölbe für die Mensa. Im Schloss nimmt der Rokokosaal die Bibliothek auf. Zurückhaltend moderne Eleganz erzeugt ein subtiles Nebeneinander von aufgeständerten Riegeln und historischem Schloss. Raumhohe Glasfassaden, anthrazit durchfärbte Faserzementplatten und großflächige Kunstharzplatten bilden den Gestaltungskanon der Fassaden. Die flirrende, fast immaterielle Leichtigkeit der Neubauten nimmt den Dialog mit der kraftvollen Materialität der historischen Gebäude auf und entwickelt im Inneren reizvolle visuelle Bezüge. Baumbestandene Rasenflächen im Stil eines englischen Landschaftsparks umhüllen ein dreiseitig geschlossenes Wasserkarré, das historischen und neuen Gebäuden einen klaren Rahmen gibt. Die Gebäude spiegeln sich darin und zeigen die Leichtigkeit einer Parkarchitektur. Der großzügige und mit einer wassergebundenen Decke versehene Schlosshof in Verlängerung der historischen Auffahrt lädt zum Flanieren und Betrachten ein.