Zurück zum Profil
wurm + wurm

Montagehalle Auma Müllheim

Photograph: Ester Havlova
Photograph: Ester Havlova
Ort
Müllheim
Gebäudekategorie
Produktion, Lager
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2012
Material Fassade
Metall
Das bestehende Werk aus den 1960er Jahren, in dem feinmechanische, elektrische und elektronische Komponenten montiert werden, sollte im laufenden Betrieb erweitert werden.

Das Stahltragwerk der neu zu errichtenden Hallenteile war auf die vorhandene Struktur abzustimmen und musste die Lastabtragung vorhandener Bauteile übernehmen, die zur Schaffung der räumlichen Verbindung von Bestand und Neubau entfielen.
Die Erfordernisse der einzelnen Nutzungen wurden genutzt, um mit der variierenden Höhenentwicklung der Bauteile eine dynamische Silhouette zu erzeugen. Als eigenständiger Kubus ablesbar, ist ein zweigeschossiger Massivbau mit den Sozialräumen an den bestehenden Service- und Bürobau angeschlossen worden. Auch das Regallager lässt sich an seiner Höhe und dem Tiefenversatz in der Westansicht des Komplexes ablesen. Zwischen diesen beiden Hochpunkten spannt die Montagehalle mit dem Auf und Ab der Oberlichter. Durch deren hohe Kunststoffverglasungen fällt viel Licht in die Hallen und es wird eine helle und saubere Arbeitsatmosphäre geschaffen.
Im Norden findet die Reihe ihren Abschluss mit dem portalartigen Vordach der Verladehalle, deren Oberlichter das Fassadenmotiv um die Ecke fortführen. Das einheitliche Erscheinungsbild des Komplexes durch die Verwendung der Polycarbonatplatten verstärkt die Prägnanz des Wechselspiels der Höhen der einzelnen Abschnitte der Erweiterung.