Zurück zum Profil
zanderroth architekten

zanderrotharchitekten im Architektenpool der IBA Hamburg

In Hamburg-Wilhelmsburg entwickeln zanderrotharchitekten das Modellprojekt WILMA als Adresse von gleich zwei Baugemeinschaften.
zanderrotharchitekten, Berlin
zanderrotharchitekten, Berlin
News
06.07.2022
Modellprojekt
Baugemeinschaften
WILMA | Wohnen ist mehr!

Die IBA Hamburg GmbH beabsichtigt im Projektgebiet Wilhelmsburger Rathausviertel, im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahren, Grundstücke an Baugemeinschaften zu vergeben. Hier soll ein lebendiges, abwechslungsreiches Quartier, auf einer Fläche von ca. 32 ha und insgesamt ca. 1.700 Wohnungen, entstehen.

Um den zukünftigen Baugemeinschaften optimale Partner an die Hand zu geben, sind diese mit dem Zuschlag für ein Grundstück verpflichtet, eine Wahl aus einem Pool an Architekturbüros zu treffen. Ein Modellprojekt zeigt unseren Vorschlag für ein Baugruppenprojekt mit mehr Qualität, mehr Möglichkeiten - und mehr Gemeinschaft.


Auf dem Baufeld 13 in Hamburg-Wilhelmsburg entwickeln wir ein Modellprojekt als Adresse von gleich zwei Baugemeinschaften – WILMA.

WILMA ist ein generationenübergreifendes Wohnkonzept - ideal für Familien und Einzelpersonen, unabhängig von Alter, Herkunft, Beziehungskonstellationen und körperlichen Einschränkungen. WILMA ist offen und solidarisch allen Menschen gegenüber, reagiert auf die gesellschaftliche Entwicklung und überwindet Strukturen des abgeschlossenen und traditionellen Familienwohnens. Hier werden die Wünsche und individuelle Ansprüche der Bewohner integriert. Diese spiegeln sich im Raumprogramm wider.

Gemeinschaft ist ein Wunsch und keine Pflicht!

Das Konzept ist einfach: WILMA schafft qualitativen & bezahlbaren Wohnraum für ihre Mitglieder und deren Familien – auch mit Hilfe intelligenter Finanzierung und Förderprogrammen. Wir realisieren in einem Zeitraum von 3 Jahren ein Wohnhaus mit 56 bis zu 64 Wohnungen, 11 flexiblen und produktiven Gemeinschaftsräumen und 7 Einheiten für gewerbliche, kulturelle, soziale Nutzungen und eine KiTa.
Eine modulare Struktur ermöglicht flexible Wohntypologien. Jeder findet den Grundriss seiner Wahl. Adaptive Grundrisse und die daraus resultierenden Wohntypologien sind maßgeschneidert und den Lebenssituation und -bedürfnissen der Baugruppenmitglieder angepasst.

WILMA integriert vertikal und horizontal adaptive gemeinschaftliche Räume, Features und Möglichkeiten, die im partizipativen Prozess gemeinsam mitgestaltet und einen relevanten Beitrag für Haus und Quartier leisten. Ein zentrales Element sind die Laubengänge, die neben Erschließung ein Ort für Begegnung, Spielraum und Kommunikation sind. Eine gemeinschaftliche Dachterrasse und ein grüner Gartenhof im Inneren des Blocks laden die Bewohner der Baugemeinschaft zum Verweilen ein. Hier findet jeder seinen Platz!