Zurück zum Profil
feld72 architekten

Wohnsiedlung Kaltern

Auszeichnung: Südtiroler Architekturpreis in die Kategorie housing
Kategorie: geladener  Wettbewerb, 1. Preis
Ort: Kaltern, IT
Fertigstellung: 2010
Auftraggeber: Arche KVW, Bozen
Landschaftspartner: PlanSinn
Projektpartner: Statik: Obrist & Partner - Kaltern
Haustechnik: energytech GmbH - Bozen
Mitarbeiter: Gerhard Mair, Andreas Ploderer, Antonietta Putzu, Juliane Seidl
BGF: 5 .400m²
Fotos: Hertha Hurnaus

Wohnen im dörflichen Kontext
Die Wohnanlage mit 25 Einheiten nimmt verschiedene Muster älterer Agglomerationen in Kaltern auf. Die Architektur wirkt vertraut, einfach und überschaubar. Dennoch zeigt sie, im Gebrauch und in der Bewegung durch den Raum, ihre Komplexität und Überraschungen. Natur und Architektur gehen an bestimmten Stellen nahtlos ineinander über, Ordnung wird zu gewachsener Struktur und umgekehrt. Eine Wohn- und Spielstraße bildet das Herz der Anlage, und wird zum bestimmenden Element des sozialen Raumes. Kleine Pfade umgeben die Anlage und bilden mit Wohnstraße und Naturkorridor ein komplexes Wegenetz, welches die unterschiedlichsten (halb)öffentlichen Räume für Kommunikation und Interaktion als auch zum Rückzug freilegt.