Kontakt
Berlin
Sauerbruch Hutton
Lehrter Straße 57
D-10557 Berlin
+49 (0) 30 397821-0
+49 (0) 30 39782-30
[email protected]
www.sauerbruchhutton.com
Profil
Sauerbruch Hutton ist ein internationales Büro für Architektur, Städtebau und Gestaltung, das 1989 in London gegründet wurde und heute in Berlin ansässig ist. Das Büro zählt seither zu den wichtigsten Vertretern nachhaltigen Bauens. Derzeit arbeiten ca. 110 Mitarbeiter in dem Büro in Berlin. Das Team wird von den Partnern Matthias Sauerbruch, Louisa Hutton, Juan Lucas Young sowie den Assoziierten Jürgen Bartenschlag, Andrew Kiel, Tom Geister und David Wegener geleitet.

Sauerbruch Hutton realisieren individuelle und nachhaltige Lösungen für eine große Bandbreite unterschiedlicher Aufgaben. Die Freude am sinnlichen Umgang mit Raum und Material, die sinnvolle Anwendung neuester Technik und der umsichtige Einsatz vorhandener Ressourcen jeder Art bilden den Fokus der Entwürfe. Die Projekte entstehen im engen Dialog mit ihrer Umgebung und werden auf den speziellen Bedarf ihrer Nutzer zugeschnitten. In allen Projekten arbeitet das Büro von Beginn an mit ausgewählten Fachplanern eng zusammen.

Gebaute Projekte reichen von Museum Brandhorst in München zum Umweltbundesamt in Dessau und der der GSW Hauptverwaltung in Berlin, beides Musterbeispiele für nachhaltigen Verwaltungsbau.
Zuletzt fertiggestellt wurden das Museumsquartier M9 in Venedig Mestre und das Science Center Experimenta in Heilbronn. Viele Projekte für private und öffentliche Bauherren in Deutschland und Europa sind gegenwärtig in Bau oder Planung, wie das Hochhaus am Alexanderplatz in Berlin und das Telekom-Areal in Konstanz.

Die Architektur von Sauerbruch Hutton ist mit einer Reihe nationaler und internationaler Preise ausgezeichnet worden, darunter der International Honour Award for Sustainable Building 2010, der Energy Performance + Architecture Award 2011, der Gottfried Semper Preis für Architektur 2013, der Deutsche Architekturpreis 2015, der Wohnbau Preis Hamburg 2017, der deutsche Holzbaupreis 2019 und das DGNB Zertifikat ‘Diamant’ 2019.


weiter lesen