Zurück zum Profil
GRUBER + POPP ARCHITEKTEN

1. Preis – Gutachterverfahren gewonnen

News
News
22.03.2016
Neubau für eine Jugendfreizeiteinrichtung und ein Familienzentrum.

Offenheit und Rückzugmöglichkeiten – in diesem Spannungsfeld entwickelt sich der Entwurf für den Neubau des neuen Jugend- und Familienzentrums.
Das Grundstück liegt inmitten eines Wohngebietes im Berliner Bezirk Lichtenberg. Die Lage des Grundstücks an der geplanten Promenade ermöglicht einen direkten Zugang für alle Besucher. Gleichzeitig ist das Grundstück umringt von 8 - 11 geschossigen Wohnscheiben. Hier wird der Schutz der Privatsphäre der Nutzer beider Einrichtungen zu einem wichtigen Aspekt.

Die beiden Einrichtungen werden in einem Gebäude mit eindeutiger Adresse zur Promenade zusammengefasst. Die beiden Eingänge sind klar definiert und über die Nutzung eindeutig zuzuordnen. Vor dem Familienzentrum stehen Kinderwagen im überdachten Eingangsbereich. Vor dem Eingang der Jugendfreizeiteinrichtung werden viele Fahrräder stehen.
Die Ausrichtung des Gebäudes entlang der Promenade zoniert das Grundstück in einen eher öffentlich Vorgartenbereich, mit Fahrradstellplätzen, und den geschützteren Gärten in der Tiefe des Grundstücks.
Die Zonierung des Gebäudes folgt dieser Logik. Die Nebenräume orientieren sich zur Promenade, die Gemeinschaftsräume öffnen sich zum Garten.