Zurück zur Startseite
querkraft architekten

u31- energiespar-komforthaus universumstrasse 31

foto credit: lisa rastl
foto credit: lisa rastl
Fakten
das grundstück ist ein südwesteck einer blockbebauung im 20. wiener gemeindebezirk, in der nähe der dresdner straße. im erdgeschoß und 1.og befinden sich büroflächen, ab dem 2.og sind wohnungen.

Kompaktheit und dicke Daunenjacke
der baukörper sehr kompakt gehalten, um die teure fassadenfläche zu minimieren. im vergleich zur im bebauungsplan vorgesehenen gebäudeform ist die fläche um 27% geringer. ebenso ist das a/v-verhältnis vorteilhaft.
 
Sonne für alle
an der südseite ist eine fuge zur nachbarbebauung, um den ostorientierten wohnungen im innenhof auch im winter direkte sonneneinstrahlung zu ermöglichen.

Großzügige Freiräume
die außenform ist leicht gezackt, die balkone/loggien nehmen diese auf und spiegeln sie nach außen.
ein rautenförmiger freiraum entspricht einer wohneinheit, die form erzeugt eine natürliche abgrenzung und intimität zum nachbarn.
von jedem zimmer kann man den freiraum betreten, sämtliche verglasungen sind raumhoch.
auf dem dach des hauses ist eine große öffentliche dachterrasse.

Ein Herz für alle
die eingangs- und erschließungszone ist wie die visitenkarte und herz des hauses.
sie ist übergangszone zwischen öffentlich und privat, ein tagtäglich benutzter raum.
ein lichtbrunnen, der tagelicht ins innenliegende treppenhaus bringt und ein weiterer luftraum mit wintergarten, der mehrere geschoße miteinander verbindet, erzeugen eine angehnehme, offene und großzügige raumatmosphäre.

Das grüne Haus
die geländer, letzte raumgebende kante zum außenraum, wird begrünt. schellen und bügel können am geländer befestigt werden, als halterung für blumentöpfe und blumenkästen.
der bewohner gestaltet die außenerscheinung des hauses zum stadtraum mit, und präsentiert somit „sein“ haus im stadtraum.