Zurück zum Profil
4a Architekten

Röchling-Hörsaal, Universität Mannheim

Ort
Mannheim
Gebäudekategorie
Hochschulen
Bauvorhaben
Umbau/Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2001
Material Fassade
Mauerwerk
Architektenpreis
Gute Bauten in Baden-Württemberg 2002
Umbau eines Hörsaals im Mannheimer Schloss

Der für 182 Studenten konzipierte Hörsaal im Mannheimer Schloss wurde im Rahmen des Projektes „Renaissance des Barockschlosses“ umgebaut. Wegen fehlender öffentlicher Mittel übernahmen Sponsoren die Finanzierung. Im Gegenzug kann der Hörsaal zur Unternehmenspräsentation und zur Akquise zukünftiger Mitarbeiter genutzt werden. Diese speziellen Parameter waren maßgeblich für den Entwurf. Ein dynamisch gespanntes Lamellenband löst sich in Form und Materialität vom umgebenden historischen Rahmen und wird damit gleichermaßen zum Symbol für die Verbundenheit zu den ins Berufsleben startenden Studenten wie auch für den Zusammenhalt der Firmen innerhalb der Röchling-Holdinggesellschaft. In dem alten Schloss entsteht eine neue Dynamik, die das innovative Zusammenspiel von Studenten, Sponsoren und der Universität zum Ausdruck bringt.

Fotos: Uwe Ditz