Zurück zum Profil
Brückner & Brückner Architekten

KIRCHE ST. KLARA, NÜRNBERG

Ort
Nürnberg
Gebäudekategorie
Kirchen, Klöster, Moscheen, Synagogen
Bauvorhaben
Umbau/Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2007
Material Fassade
Mauerwerk
Architektenpreis
BDA Auszeichnung guter Bauten in Franken
ES GIBT NOCH GEHEIMNISSE

Die steinerne Skulptur der Apsis erscheint im Stadtraum,
das bergende Gefäß der Kirche aus Naturstein erzählt Geschichte
– ein besonderer Ort – aufgeladen von Jahrhunderten.
Echtes Material trägt Information und Neugier.
Weg – Vorplatz und Raum mit Geheimnis
offene Türen, keine Schwellen, Zone des Übergangs,
der Einstimmung – des Eintritts – eine Einladung.
Warmes Licht fällt an ausgewählten Stellen durch und in die Fugen
weiche Formen schreiben sich in den Raum und leiten hinein.
Die Stadt bleibt zurück.
Stille – Andacht – leise Worte – leise Schritte
Brennende Kerzen im Schutz der Madonna erzählen von Menschen,
ihren Wünschen, Gebeten und Dank.
Tages- und Mondlicht fällt durch die Zeitfenster der Vergangenheit.
Es trifft auf Gegenwart und Zukunft im Wechsel von Tag und Jahr.
Große Arkaden mit gläserner Membran versprechen mehr
– Tritt ein – Raum – Kirchenraum – Freiraum
Das Innere im letzten Krieg, seiner Haut und des hölzernen Himmels beraubt
geprägt vom Wiederaufbau – will Neues aufnehmen und sich verbinden
Romanisch-gotische Jahrhunderte sprechen mit dem Jetzt
Die Oberflächen von wahren Materialien – meisterlich gefügt –
verweben sich durch lichte Farbe mit dem Raum
Die mineralisch funkelnde Tiefe des Putzes trifft auf samtigen Stein und mattes Holz.
Gedämpftes Licht fällt durch frei atmendes Glas
Wunderbarer Raum, verbunden, erfüllt und geleitet von Menschen mit echten Worten.
Räume für Andacht, Gottesdienst, Seelsorge, Gespräch und Begegnung
eine Oase für Kultur und Kunst
eine wahrlich offene Kirche.


Renovierung der offenen Kirche St. Klara in Nürnberg.
Fertigstellung 2007.