Zurück zum Profil
DOHSE UND PARTNER ARCHITEKTEN

Sporthalle Loogestraße

Neubau einer Dreifeldhalle für das Gymnasium Eppendorf
Foto: Dorfmüller | Klier
Foto: Dorfmüller | Klier
Ort
Hamburg
Gebäudekategorie
Sport, Schwimmen, Wellness
Bauvorhaben
Umbau/Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2012
Material Fassade
Mauerwerk
Architektenpreis
Gründachpreis 2017 - Sonderpreis Schulbau
Die Dreifeldhalle fügt sich als selbstbewusster Solitärbaukörper bestens in den Stadtraum ein. Sie musste unter äußerst beengten Grundstücksverhältnissen in besonderer Bauform mit Verbau zum Bahndamm erstellt werden. Die Sporthalle präsentiert sich als zweigeschossiger, gestaffelter Baukörper und markiert den Endpunkt einer entlang der Loogestraße verlaufenden Grünfläche. Die unmittelbar vor dem Eingangsbereich der Sporthalle angeordnete Spiel- und Sportfläche steht im räumlichen Einklang zur Nachbarbebauung sowie zum Grünzug und verspricht eine hohe Aufenthaltsqualität.

Die unterschiedlichen Funktionsbereiche wickeln sich in verschiedenen Ebenen um einen zentralen Hallenbereich ab. Im Obergeschoss befindet sich eine Galerie, die für weitere Sportaktivitäten oder als Tribüne genutzt werden kann. Helle, freundliche Farben und eine natürliche Belichtung dominieren das Bild der Halle. Durch die farbenfrohe Glasfassade entsteht ein spannendes Lichtspiel zwischen Innen und Außen. Die zahlreichen Sitznischen geben dem Flur eine hohe Aufenthaltsqualität.