Zurück zum Profil
léonwohlhage

Büro- und Geschäftshaus Leipziger Platz

Visualisierung. léonwohlhage
Visualisierung. léonwohlhage
Ort
Berlin
Gebäudekategorie
Büros, Banken
Bauvorhaben
Neubau
Material Fassade
Werkstein
Elegant einpassen mit zurückhaltender Großzügigkeit! Mit diesem Prinzip wird die vorgegebene städtische Figur in die bestehende Stadtstruktur ergänzt. Der Schwerpunkt des Konzeptes liegt in der äußeren Gestaltung und der Logik der inneren Organisation. Der prominenten Lage angemessen steht der repräsentative Charakter im Vordergrund und so bekommt der Leipziger Platz seine finale Fassung.

Die Fassade erhält eine besondere Prägnanz und strahlt durch den ruhenden Charakter eine klare Eleganz aus. Die Besonderheiten der unterschiedlichen Seiten wurden klar herausgearbeitet, währenddessen das Gebäude dennoch als großes Ganzes wirken kann. Die historische Kante von 22m zum Leipziger Platz und die neue Gebäudehöhe von 30m werden gestalterisch herausgestellt und so korrespondieren die Fassade und die Kubatur im Zusammenspiel mit den übrigen Bauten am Leipziger und Potsdamer Platz.

„Wir haben einen würdigen Abschluss des fast kompletten Oktogons am Leipziger Platz gesucht, der gleichzeitig das Tor zur Mitte Berlins darstellt. léonwohlhage ist dies mit ihrem Entwurf außerordentlich gut gelungen“, sagt Professor Ulrike Lauber, Vorsitzende des Preisgerichts.

Mit dem Spatenstich wurde im November 2017 mit dem Bau begonnen.


Programm  Bürohaus mit Gewerbeflächen in den Untergeschossen und Tiefgarage
Größe  12.066m² BGF

Auftraggeber  F100 Investment AG
Tragwerksplanung  ahw Ingenieure GmbH, Berlin
Haustechnik  ZWP Ingenieur-AG, Berlin