Zurück zum Profil
Snøhetta

Bibliotheca Alexandrina

Gerald Zugmann
Gerald Zugmann
Ort
Alexandria Governorate
Gebäudekategorie
Bibliotheken, Archive
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2001
Material Fassade
Werkstein, Glas
Die 85.000 m2 große Bibliothek wurde im Hafen von Alexandria, im historischen Zentrum der Stadt, errichtet.
 
Ein 20.000 m2 großer offener Lesesaal nimmt mehr als die Hälfte des Bibliotheksvolumens ein und ist über sieben Terrassen gestaffelt. Lesebereiche und Magazine sind nahe beieinander auf derselben Ebene angeordnet, wobei die Magazine auf jeder Terrassenebene unterhalb der nächsthöheren Terrasse platziert sind.
 
Neben den Bibliothekseinrichtungen enthält die 11-stöckige Bibliotheca auch andere Kultur- und Bildungsfunktionen wie ein Planetarium, mehrere Museen, eine Schule für Informationswissenschaften und Konservierungseinrichtungen.
 
Gekennzeichnet durch seine kreisförmige, kippende Form, überspannt das Gebäude einen Durchmesser von 160 Metern und erreicht eine Höhe von bis zu 32 Metern, während es gleichzeitig etwa 12 Meter in den Boden eintaucht. Ein offener Platz und ein reflektierender Pool umgeben das Gebäude, und eine Fußgängerbrücke verbindet die Stadt mit der nahe gelegenen Universität von Alexandria.
 
Das Design der neuen Bibliothek ist sowohl zeitlos als auch kühn. Die riesige kreisförmige Form neben dem kreisförmigen Hafen von Alexandria erinnert an die zyklische Natur des Wissens, das durch die Zeit fließt. Das glitzernde, geneigte Dach erinnert an den antiken alexandrinischen Leuchtturm und gibt der Stadt ein neues Symbol für Lernen und Kultur. Während sie in die Erde hinabsteigt und sich in den Himmel erhebt, manifestiert die Bibliothek in ihrer scheinbaren Bewegung einen eingefrorenen Moment in der Zeit.
 
Die Außenfassade besteht aus fast 6.000 m2 handgeschnitztem Stein und stellt eines der größten zeitgenössischen skulpturalen Bauwerke der Welt dar. Bestehend aus zwei Wänden, eine über und eine unter der Erde, ist sie aus ägyptischen Granitmonolithen zusammengesetzt. Die Schnitzereien sind verschiedenen Alphabeten und Symbolen der Welt aus der Vergangenheit und Gegenwart entnommen. Die Schnitzereien umfassen musikalische und mathematische Notation, Braille und Strichcodes, gemischt mit bekannten Inschriften. Die meisten der bekannten Schriftsysteme der Welt sind auf der Wand abgebildet und decken etwa 10.000 Jahre Geschichte ab.
 
Leistungen: Architektur, Landschaftsarchitektur und Interieur
Zeitraum: 1989-2001
Größe: 80.000 m²
Auftraggeber: Ministerium für Bildung, Ägypten
Partner: Hamza Associates