Zurück zum Profil
4a Architekten

Lochenbad, Balingen-Weilstetten

Ort
Balingen
Gebäudekategorie
Sport, Schwimmen, Wellness
Bauvorhaben
Umbau/Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2014
Material Fassade
Holz
Architektenpreis
Beispielhaftes Bauen Zollernalbkreis 2009-2015
Sanierung eines Hallenbades aus den 70er Jahren

Ein zentrales Thema bei der Neugestaltung des Lochenbades war, Ausblicke zu schaffen und Durchblicke zu ermöglichen. Die Bausubstanz aus den 1970er Jahren ermöglichte es, die Grundstruktur des Gebäudes zu erhalten und an die aktuellen technischen, funktionalen und gestalterischen Anforderungen anzupassen. So wurde das bestehende Gebäude auf den Rohbau zurückgeführt und im Grundriss neu organisiert. Die Badehalle blieb in ihrer Lage und Funktion erhalten – Decken, Böden und Wände wurden mit neuen Oberflächen versehen. Großflächige Verglasungen sorgen für maximale Tageslichtnutzung und hohe Transparenz in der Badehalle mit Panoramablick in die Landschaft. Das ausgewogene Zusammenspiel von Material und Farbe verleiht dem kleinen Bad eine freundliche und einladende Atmosphäre. Dabei unterstreicht die farbige Gestaltung im Innenraum das Konzept der fließenden Übergänge: Unterschiedliche Grün- und Gelbtöne greifen die Farbnuancen der angrenzenden Streuobstwiesen auf und übertragen diese ins Gebäude.

Fotos: Uwe Ditz