Mehr Infos

Profil

ANGELIS & PARTNER WER WIR SIND & WAS WIR TUN

Wir entwickeln Ideen für Räume. Mit Weitblick.

Um die Potenziale von Lebens- und Arbeitswelten voll auszuschöpfen, stehen bei uns ganzheitliches Denken und die Leidenschaft für Details im Mittelpunkt – ob in der Stadtentwicklung, bei Neubauprojekten oder der Restaurierung historischer Bausubstanz. Wir gestalten mutig und strategisch. Wir planen individuell und wirtschaftlich. Wir schaffen Werte durch Kreativität und Kommunikation.
Kurz gesagt: Für jedes Projekt, jeden Ort, jede Aufgabe entwickeln wir die passende Lösung.

Angelis & Partner besteht seit 1955 und wurde durch unterschiedliche Menschen und Phasen geprägt. Eines ist seit jeher ein wichtiger Bestandteil unserer Haltung: Wir wollen uns weiterentwickeln und uns nicht auf Erfolgen ausruhen. In Herausforderungen sehen wir Chancen für die Zukunft. 

Das Spektrum unseres Büros umfasst alle klassischen Architektenleistungen. Projekte werden vom ersten Konzept über die Ausführungsplanung bis hin zu Ausschreibung und Bauleitung umfassend betreut.  An unseren drei Standorten in Oldenburg, Wismar und in Südbrandenburg (Herzberg)  arbeiten wir mit über 60 Teammitgliedern überregional an Projekten aus ganz verschiedenen Kategorien wie Büro & Gewerbe, Wohnen, Tourismus, sakrale Bauten, Bildung, Kultur und andere.  Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Umnutzung historischer Bausubstanz und der Denkmalpflege. 

Wir leben Flexibilität und selbstbestimmtes Arbeiten und schaffen sowohl technisch als auch fachlich die Voraussetzungen für die Bearbeitung  unserer vielfältigen Aufgaben und für eine individuelle Entwicklung. Unsere Räumlichkeiten und unsere Struktur lassen jedem Teammitglied viel Raum für Austausch und Entfaltung, bieten aber auch die Möglichkeiten für Rückzug und Konzentration. Jedes Teammitglied wird für die Arbeit im Homeoffice ausgestattet, so dass sich die Arbeitszeit im Büro und im Homeoffice individuell passend aufteilen lässt.

ANGELIS & PARTNER Geschäftsführung & Assoziierte, Foto: Christian Burmester