Zurück zur Startseite
Auer Weber

Sporthallen des Städtischen Adolf-Weber-Gymnasiums München

Foto: Aldo Amoretti
Foto: Aldo Amoretti
Ort
München
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2017
Material Fassade
Metall
Eine Schulsporthalle, die auch für Theater, Versammlungen, Konzerte oder Feste genutzt werden soll, könnte die verschiedenen Funktionen, die sie als Multifunktionshalle erfüllen muss, zur Schau stellen: die unterschiedlichen Raumhöhen der Trainingshallen, die vielen Turngeräte an der Hallendecke oder das weit spannende Hallentragwerk. Genau das wollten wir aber nicht zeigen. Multifunktionalität hat auch viel mit Neutralität zu tun, denn ein multifunktionales Gebäude kann dann am besten zur Plattform für unterschiedliche Aktivitäten werden, wenn es diesen einen klaren, aber auch zurückhaltenden architektonischen Rahmen gibt.
Hier besteht er aus drei Gestaltungselementen, die übereinandergeschichtet werden: das in den Boden abgesenkte Volumen der Sporthalle, ein transparentes Volumen auf Ebene des Schulhofes und ein Dachvolumen.
Das aus dem Boden geschnittene Volumen findet seine Entsprechung im exakt gleich hohen Dachvolumen, das wie auf einer Luftschicht über der Halle schwebt und in das neben dem Tragwerk alle notwendigen technischen Einbauten integriert sind. Eine ebenerdige Trainingshalle mit geringerer Raumhöhe nutzt ebenfalls einen Teil des Dachvolumens.
Die Farben spielen mit diesen Gestaltungselementen: Das dunkle Gelb des Sporthallenbodens findet sich wieder in der gelb hinterlegten, perforierten Trapezblechverkleidung des Daches, und der grüne Boden der Trainingshalle geht fließend in die Rasenflächen der Außenanlagen über.

Standort
Städtische Adolf-Weber-Gymnasium
Kapschstraße 4, 80636 München
Auftraggeber
Landeshauptstadt München
Fotografie
Aldo Amoretti, Barcelona/Sanremo