Zurück zur Startseite
Beate Kling GmbH

Geschäftshaus GRG HH

Ort
Hamburg
Gebäudekategorie
Büros, Verwaltungsbauten, Banken
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2004
Material Fassade
Putz
Neubau Geschäftshaus GRG Services GmbH, Hamburg

Zukunft Stadt – ein Stück entwickelt im weniger attraktiven, aber aufsteigenden Stadtteil Eilbek in Hamburg. Auch die gegenwärtige Städtebaupolitik der Stadt hebt gezielt auf eine qualitätvolle Nachverdichtung im Gebäudebestand ab. In diesen Zusammenhang reiht sich der in 2. Reihe befindliche Neubau eines Geschäftshauses in Eilbek, ein Stadtteil geprägt durch Gewebeansiedlungen und die Durchmischung von Arbeiten und Wohnen.

Auch die hier ansässige und traditionsreiche Firma GRG Gebäudereinigung Sonne & Schwarz GmbH, einem der großen Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Gebäude-, Groß- und Spezialreinigung in Hamburg und Berlin, ist Teil des Gefüges und traf bewusst die Entscheidung, den Standort und das Unternehmen auch in bewegten Zeiten durch einen Neubau zu stärken.

Er wurde auf dem rückwärtigen Teil des Grundstückes Wandsbeker Chaussee 66 an Stelle eines dreiseitig umgebenen Lagergebäudes quasi in eine Leerstelle eingefügt. Die Funktionen des Geschäftshauses verteilen sich über 2 Normalgeschosse, ein Unter- und ein Staffelgeschoss. Dabei wurde in Verhandlung mit der zuständigen Baubehörde die für den Standort zulässige Überbauung weit überschritten, eine der Situation sehr zuträgliche Entscheidung.

Das Untergeschoss beherbergt einen Seminarraum für Mitarbeiterschulungen, der sich zu einem mediterran wirkenden Innenhof über eine komplett aufschiebbare Fassade öffnet und damit die Qualität der Räume eines Normalgeschosses erhält. Erd- und Obergeschoss sind mit Büroräumen funktional gefüllt. Die Geschäftsführung wurde im Staffelgeschoss mit Anbindung an die für alle Mitarbeiter zugängige Dachterasse untergebracht.

Die Fassade vereint den Wunsch der Bauherrin und der Nutzer nach einer möglichst offenen, durch das ganze Haus hindurch transparenten Verglasung mit dem Anspruch einer auf wenige Linien begrenzte Optik. Die Flügel öffnen nach außen, die kaum sichtbaren, innen liegenden Absturzriegel sichern die Funktion.

Einfache, auf das funktionale zurückgeführte Formen, zurücknehmend in der Ausformulierung sind die fast zwingenden Stilmittel für diesen preisoptimierten Bau mit sehr schmalem Budget. Dennoch,  die Qualität und pure Anmutung erfährt das Gebäude über die klare, immer wiederkehrende Aneinandereihung von wenigen Serienkonstruktionen, denen Leben über den nach wie vor wirksamen Kontrast von schwarz und weiß eingehaucht wurde.  

Bauherrin: Ira Schwarz
Bauherrenvertretung: Hausverwaltung Mann GmbH
2004- 2005