Zurück zur Startseite
BEHF Architects

Shopping Nord Graz

Foto: Markus Kaiser
Foto: Markus Kaiser
Ort
Graz
Gebäudekategorie
Einkaufszentren, Kaufhäuser, Retail
Bauvorhaben
Umbau/Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2015
Material Fassade
Beton
Architektenpreis
American Architecture Prize 2016
Iconic Awards 16
Architizer Awards Spezial Mention 16
German Design Award Nominée 2017
Das größte Einkaufszentrum im Norden von Graz, das aus mehreren Gebäuden besteht– inklusive des rund 10.000 qm großen Fachmarktzentrums – wurde von den Architekten umgebaut und erweitert sowie technisch auf den neusten Stand gebracht. So erhielt diese Shopping Agglomeration eine wesentliche Qualitätssteigerung. Die ursprünglich geschlossene Fassade der länglichen Haupthalle wurde durch eine große Glasfassade ersetzt, die Geometrie des Gebäudes wurde vereinfacht, so dass die Eingangssituation nun stärker betont ist, die bereits vorhandene, frontal gelegene Parkplatzsituation wurde stimmig integriert und so kurze, sichere Wege für den Besucher garantiert.
Zwei vorgesetzte Gastronomiepavillons sind mit der Haupthalle durch ein gemeinsames Vordach zu einem Ensemble verbunden. Das annähernd zehn Meter hohe Vordach ist auf Stahlbetonstützen aufgesetzt, die in scheinbar loser Anordnung eine spielerische, leichte Raumsituation schaffen. Unterstützt wird dieser Eindruck durch verglaste, asymmetrisch runde Dachöffnungen, die viel natürliches Licht auf die farbigen Verweilinseln der geschwungenen, farbigen Promenade geben.
An diesem gewachsenen Standort ist nun der Charakter der herkömmlichen Indoormall verschwunden. Der geschlossene Baukörper ist aufgelöst, neue, attraktive Handels- und Gastronomieflächen sind entstanden, die ein annehmliches Einkaufen und Verweilen ermöglichen.

Das Projekt wurde mit dem Preis „Iconic Awards 16 “ in der Kategorie Architektur ausgezeichnet.

Stand: August 2015