Zurück zum Profil
Ecker Architekten

AIT INsider Award von Robert Piotrowski, Heidelberg gewonnen

Robert Piotrowski, Mitte, im Kreise der Projektleiter von Ecker Architekten im Rahmen der Preisverleihung in Köln
Robert Piotrowski, Mitte, im Kreise der Projektleiter von Ecker Architekten im Rahmen der Preisverleihung in Köln
Architektenpreis
AIT INsider Award
News

Pressemitteilung

Robert Piotrowski von Ecker Architekten, Buchen/Heidelberg, gewinnt 1. Preis des „INsider Awards“


Am vergangenen Donnerstag, 3. März 2016 fand in Köln die feierliche Preisverleihung im Rahmen eines festlichen Empfangs statt. Die Preisträger wurden im Rahmen einer Klausurtagung von 11 nominierten Innenarchitekten am Lago d’Iseo in Italien gekürt. Ausgelobt wird der Wettbewerb seit 2008 von der größten deutschen Zeitschrift mit dem Schwerpunkt Innenarchitektur, der in Stuttgart beheimateten AIT.
Bewertet und ausgezeichnet werden beim „Insider Award“ die „persönliche Leistung“ und die Haltung zur Innenarchitektur. In den letzten Jahren stellten sich rund 100 nominierte Innenarchitekten ihren kritischen Kollegen, die gemeinsam die jeweiligen Gewinner kürten. Die erfolgreichen Innenarchitektinnen und –architekten, werden während einer viertägigen Klausurtagung für ihre Leistungen ausgezeichnet.
Besonders schön für die Nominierten ist der Umstand, dass alle zu einer gemeinsamen Reise eingeladen werden – 4 bis 5 Tage geht es gemeinsam auf große Fahrt: nach Braslien, Spanien, Portugal folgte dieses Mal Italien. Die gemeinsame Reise führt zu kulturellen und künstlerischen Sehenswürdigkeiten – auch die kulinarische Seite ist stets hervorragend abgedeckt.

Ungewöhnlich ist das Format der Jury: Das Teilnehmerfeld bestimmt demokratisch untereinander, wer der Gewinner ist und wer auf den Rängen 2 und 3 folgt. Schirmherr war wie bereits in den letzten Jahren Prof. Klaus Schmidthuber, München, der den Deutschen Pavillon der Expo entworfen hatte und alle Teilnehmer persönlich über den Campus führte.

Die Gewinner stehen zwar unmittelbar fest, die Preisverleihung folgte dann erst einige Monate später im Rahmen eines großen Fests. Alle Teilnehmer werden nach Köln eingeladen, wo im Rahmen eines abendlichen Empfangs die Preise übergeben wurden. Die Laudatio für den erstplatzierten Robert Piotrowski hielt in mitreißender Weise Gunnar Volkmann von Weis und Volkmann Architektur, Berlin.

Die Möglichkeiten in Deutschland Architektur mit Innenarchitektur zu kombinieren begeisterte den ursprünglich als klassischen Architekten ausgebildeten US Amerikaner Piotrowski, sodass er sich dauerhaft in Deutschland niederließ. Nach dem Wettbewerbsgewinn für das Rathaus in Seckach folgten bedeutende öffentliche Bauten für die Region, wie das Dorfgemeinschaftshaus in Zimmern, der Kindergarten Pusteblume in Buchen oder das Forum in Adelsheim. Eine Vielzahl von nationalen und internationalen Veröffentlichungen zeugen vom regen Interesse der Fachmedien an den innovativen Arbeiten des Büros. Ein weiteres Highlight war die Ausstellung im Architekturmuseum Frankfurt in 2015. Unzählige Preise und Auszeichnungen hat das Büro seither erhalten, unter anderem den begehrten Häuser Award 2015 für das eigene Wohn- und Bürogebäude in der Heidelberger Weststadt. Hier betreiben die beiden Partner seit 2014 ein Büro in Ergänzung zu dem nunmehr etablierten Büro in Buchen. Zu diesem Auszeichnungen gesellt sich nun der Insider Award für herausragende Leistungen in der Innarchitektur. Ruhige Linien und klare Strukturen in zeitloser Formensprache kennzeichnen die Ästhetik der Bauten und Innenräume von Ecker Architekten. Das Team der Ecker Architekten sieht sich im eingeschlagenen Weg bestätigt und verfolgt weiterhin das Ziel Architektur mit Innenarchitektur zu einem ganzheitlichen Werk zusammenzuführen.

Köln/Heidelberg, den 21.03.2016