Mehr Infos

Publikationen

GRAFT – Home. Story. New Residential and Hospitality Architecture

Vom Schaffen eines Zuhauses
Basel, 17 February 2017
Mit über 500 Seiten gewährt die neue Birkhäuser-Publikation GRAFT – Home. Story. einen umfassenden Einblick in die abwechslungsreichen „vier Wände“ von GRAFT: Gezeigt werden dauerhafte und temporäre Behausungen, von Einfamilienhäusern über Wohnhochhäusern bis hin zu Villen und Luxushotels. GRAFTs Architektur ist geprägt von einer unersättlichen Neugier und Experimentierfreude – im Vordergrund steht dabei stets die Individualität jedes einzelnen Projekts und somit auch die Entwicklung von stark unterschiedlichen Raumkonzepten.
„GRAFT uses architecture as a dynamic way forward and as an exploration of creativity, rather than creating finished products.“ (Daniel Libeskind im Vorwort). Der Begriff Home beschreibt keineswegs eine leblose Materialhülle, die Menschen Schutz bietet, sondern ein wahrhaftiges Zuhause, das immer auch die Bedürfnisse und Identität seiner Bewohner widerspiegelt. GRAFT nutzt diese individuelle Dynamik für seine Konzepte und Entwürfe. Entsprechend vielfältig ist auch die Architektur von GRAFT – neben amorphen und futuristischen Villen in Kuala Lumpur werden in Home. Story. ebenso klar strukturierte, nachhaltige Gebäude in Berlin wie auch gläserne Wohnhochhäuser in Las Vegas dokumentiert. Dabei findet sowohl das Äußere als auch das Innere der Gebäude seine individuelle Beachtung – so werden auch von GRAFT entworfene Möbel oder Details wie etwa Türklinken in Home. Story. präsentiert.
Home. Story. bietet mehr als eine reine Dokumentation der facettenreichen Wohnungsbauprojekte des Büros GRAFT. Die Publikation erzählt anhand der bebilderten Sammlung auch die Geschichte und Entwicklung eines Büros, das sich nicht auf einen bestimmten Stil festlegen möchte und immer in Bewegung bleibt.
GRAFT wurde von Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit 1998 in Los Angeles gegründet und beschäftigt heute über 100 kreative Köpfe in Berlin, Los Angeles und Peking. Das weltweit agierende Architekturbüro arbeitet interdisziplinär als „hybrid office“ in den Bereichen Architektur, Design und Kunst.

GRAFT Home. Story.
New Residential and Hospitality Architecture
Mit einem Vorwort von Daniel Libeskind
2017
Hardcover, 512 Seiten, 350 Abbildungen (Farbe)
Language English
ISBN 978-3-0356-1162-5
Verlag Birkhäuser, Basel

Contact
Eric Merkel-Sobotta
Director Communications
Telephone +49 (0)30-260 05 304
[email protected]

Press agency:
mai public relations GmbH
Julia Wolter
Cordula Vielhauer
Telephone +49 (0)30-66 40 40 551
[email protected]

Birkhäuser is one of the world’s leading publishers for architecture, design and landscape design. Founded in Basel in 1879, the company releases more than 75 new titles every year – “must-haves” for professionals in the field. Birkhäuser is home to renowned authors and architects such as Alvar Aalto, Le Corbusier, Andrea Deplazes, Herzog & de Meuron and Peter Zumthor. Birkhäuser has been a De Gruyter company since 2012. www.birkhauser.com

ARCHITECTURE ACTIVISM

Projekttyp Publikation
Sprache Englisch
Verlag Birkhäuser De Gruyter
Taschenbuch 240 Seiten
Veröffentlicht 23.05.2016
ISBN 978-3-945647-01-1
 
Die Publikation ARCHITECTURE ACTIVISM dokumentiert anschaulich zehn Projekte, mit denen GRAFT ihre Architektur als Mittel genutzt haben, auf soziale Probleme und gesellschaftliche Bedürfnisse rund um den Globus aufmerksam zu machen und einen aktiven Part bei der Entwicklung und Förderung von lebenswerten Orten zu übernehmen.
Unter den zehn Beispielen wird auch der SOLARKIOSK präsentiert. Ein selbst initiiertes Projekt, das Menschen in entlegenen Gegenden neue Möglichkeiten eröffnet, saubere Energie und Licht gestellt zu beziehen.

Erhältlich über AMAZON
http://www.amazon.com/Architecture-Activism-Graft

Autoren    Nora Zerelli
Christoph Korner
Wolfram Putz
Lars Krückeberg
Thomas Willemeit

Vorwort Cameron Sinclair

Bearbeitung
Illustrationen Yvonne Corinna Paul
 
Grafikdesign www.proxi.me

Publikationen

Immobilienreport 2016: Wolfram Putz, Lars Krückeberg, Thomas Willemeit, Zukunftsinstitut GmbH, Frankfurt.

Immobilienreport 2015: Wolfram Putz, Lars Krückeberg, Thomas Willemeit, Zukunftsinstitut GmbH, Frankfurt.

Distinct Ambiguity 2011: Wolfram Putz, Lars Krückeberg, Thomas Willemeit, Gestalten Verlag, Berlin.

GRAFTWORLD 2009: Kristin Feireiss, Hans Jürgen Commerell, Aedes Berlin, Berlin.

ARCHITECTURE IN TIMES OF NEED Make it Right - Rebuilding New Orleans’ Lower Ninth Ward, editor: Kristin Feireiss, PRESTEL, 2009

„Futopolis. Stadt, Land, Zukunft”

FUTOPOLIS. STADT, LAND, ZUKUNFT
Projekt Publikation
Herausgeber Zukunftsinstitut GmbH
Zeitraum 2018
ISBN 978-3-945647-48-6
Gemeinsam mit dem Zukunftsinstitut präsentiert GRAFT die Studie FUTOPOLIS, die die
Entwicklung des Megatrends Urbanisierung beleuchtet. Verdichtung, Vernetzung, Mobilität –
nicht zufällig spielen sich die großen Zukunftsthemen in den Städten ab. Urbane Knotenpunkte
sind politische, wirtschaftliche und kreative Zentren und avancieren zu den Staaten des 21.
Jahrhunderts. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für Stadtentwicklung, Verwaltung
oder Infrastruktur, wo entstehen Chancen für Unternehmen, wie verändern sich die Bedürfnisse
der Gesellschaft? Und: Was wird aus den ländlichen Regionen? Die Urbanisierungsstudie geht
diesen Fragen nach und identifiziert die spannendsten Themen für die Entwicklung urbaner und
ländlicher Gebiete.

Planung
Architekt GRAFT Gesellschaft von Architekten mbH I www.graftlab.com
Heidestraße 50, 10557 Berlin
Gründungspartner: Lars Krückeberg, Wolfram Putz, Thomas Willemeit
Autoren: Christoph Korner, Nora Zerelli (GRAFT), Matthias Horx, Lena
Papasabbas, Janine Seitz (Zukunftsinstitut)

„Unbuilding Walls – Ausstellungskatalog“

Projekt Publikation
Verlag Birkhäuser
Herausgeber Marianne Birthler, Lars Krückeberg, Wolfram Putz, Thomas Willemeit
Zeitraum 2018
ISBN 978-3-0356-1613-2
Sprache Deutsch/Englisch

Mit einem Vorwort von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
Im Jahr 2018 ist Deutschland 28 Jahre vereint, exakt so lange, wie die innerdeutsche Mauer existierte (1961-1989). Im Deutschen Pavillon der Architekturbiennale 2018 in Venedig nehmen GRAFT Architekten Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit gemeinsam mit der deutschen Politikerin Marianne Birthler diese Zeitengleiche zum Anlass, die Auswirkungen von Teilung und den Prozess der Heilung als dynamisches, räumliches Phänomen zu untersuchen.
Diese begleitende Publikation legt das Augenmerk auf herausragende stadträumliche und architektonische Beispiele, die seit der Wiedervereinigung im ehemaligen Mauerstreifen entstanden sind und sich mit Trennung und Zusammenwachsen auseinandersetzen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Gebiet der ehemaligen Berliner Mauer. Zahlreiche Essays namhafter Architekten, Städtebauer und Politologen widmen sich außerdem den urbanen und gesellschaftlichen Ausprägungen dieser Entwicklung. Die Publikation reagiert auf gegenwärtige Debatten über Nationen, Protektionismus und Abgrenzung. Während die Welt zusammenwächst, werden aktuell zunehmend Mauern diskutiert und errichtet, die Menschen voneinander trennen.
Planung
Architekt GRAFT Gesellschaft von Architekten mbH I www.graftlab.com
Heidestraße 50, 10557 Berlin
Gründungspartner: Lars Krückeberg, Wolfram Putz, Thomas Willemeit
Kuratoren: Marianne Birthler, Lars Krückeberg, Wolfram Putz, Thomas Willemeit Projektleitung: Nora Zerelli Redaktion: Felix Torkar, Nora Zerelli Bildredaktion und Rechercheassistenz: Marta Busnelli, Julia Dorn, Laura Harnisch, Ameli Klein, Verena Otto Redaktionelle Betreuung und Projektleitung Birkhäuser: Henriette Mueller-Stahl Übersetzung vom Deutschen ins Englische: Julian Reisenberger Übersetzung vom Englischen ins Deutsche:Roland Pawlitschko Redaktion: Michael Wachholz Transkriptionen: Amy LaBranch, Helena Reiners Grafische Gestaltung und Ausstellungsgestaltung: PROXI.ME: Christian Schärmer, Rein Steger, Max Schmieding, Maria Martí Vigil Herstellung: Amelie Solbrig
Lithografie: Oriol Rigat Papier: 110g/m2 Amber Graphic Schriften: Akzidenz Grotesk, Exil71 Druck: DZA Druckerei zu Altenburg GmbH Katalogfotos: Max Schmieding,PROXI.ME