Zurück zum Profil
Deeken Architekten

Drei Würfel

Neubau Mehrfamilienhaus am Espenweg
Stefan Müller, Berlin
Stefan Müller, Berlin
Ort
Lingen
Gebäudekategorie
Wohnungen, Einbauten
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2020
Material Fassade
Mauerwerk
Ziel des Entwurfs ist es, das große Volumen städtebaulich in die Umgebung einzubetten. So wurden die neun Wohnungen in drei Würfel verteilt, um einen angenehmen Maßstab zu erreichen. Die drei Kuben wurden frei auf dem Eckgrundstück platziert und nehmen dabei spielerisch den Straßenverlauf an der Kreuzung auf. Der südliche Würfel orientiert sich an der Zweigeschossigkeit des Nachbarn, während der Kubus an der Straßenecke den Hochpunkt des Ensembles bildet und dem viergeschossigen Nachbarn ein Gegenüber darstellt. 
Durch das Verdrehen der Kuben konnte ein verbindendes Treppenhaus mit Aufzug in der Mitte geschaffen werden, durch welches alle barrierefreien Wohnungen erschlossen werden.  Die individuell gestalteten Wohnungen sind zwischen 50 bis 120 qm groß und verfügen alle über eine Loggia oder Terrasse. 
Die Fassade wurde mit einem hellen Klinker aus der Region verkleidet, der auch in direkter Nachbarschaft zu finden ist. Mehrere Fenster wurden zusammengefasst, um großzügige Öffnungen in der Fassade zu schaffen. Der zentrale Eingang im Eck-Würfel ist durch einen Einschnitt klar gekennzeichnet und schafft einen großzügigen überdachten Eingangsbereich. 

Die Holzfenster wurden ebenso frei verteilt, wie die Würfel auf dem Grundstück stehen. Die Loggien der Straßenseiten haben gemauerte Brüstungen, während sich die Wohnungen zum ruhigen südlichen Hof mit gestäbten Geländern und größeren Holzfenstern stärker öffnen. Das Innere wurde ebenfalls mit schlichten Materialien wie Sichtbeton, Eichenparkett und weißen Innenputz ausgestattet. Die Heizung wird durch eine Solarthermieanlage auf dem Dach unterstützt. Das Wohnhaus verbindet in seinen wohlproportionierten „drei Würfeln“ neun individuelle Wohnungen und bietet so Wohnraum für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen.