Zurück zum Profil
Haberland Architekten

Dachausbau

Ort
Berlin
Gebäudekategorie
Wohnen
Bauvorhaben
Umbau/Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2007
Material Fassade
Putz
Bauherr: G & S Selenit Grundstücks GmbH

Baukosten: 1.200.000 Euro

Leistungsphase: 1-9 HOAI

Bauzeit: 08/2006 - 04/2007

Anzahl: 8 Wohnungen

Nutzfläche: 902 m2

Geschossfläche: 1.189 m2


Das Haus in der Gipsstrasse 23 wurde 1871 im spätklassizistischen Stil erbaut. Es befindet sich in der Spandauer Vorstadt in Berlin-Mitte und ist Teil des Denkmalensembles der Spandauer Vorstadt. Es liegt mitten im neuen Galerienviertel Berlins.

Das in den 80er Jahren behelfsmässig renovierte Haus musste komplett modernisiert und restauriert werden. Die Strassenfassade wurde inklusive der historischen Kastenfenster denkmalgerecht dem Originalzustand folgend rekonstruiert. Für die Belichtung der neuen Dachgeschosswohnung wurden Dachterrassen und Dachflächenfenster eingebaut. Die vorhandenen kleinteiligen Wohnungen wurden teilweise zusammengelegt. Alle Wohnungen werden als Eigentumswohnungen im Luxussegment vermarktet.

Das Dachgeschoss wurde ausgebaut und als Loft gestaltet, das mit zwei grosszügigen Dachterrassen ausgestattet ist. Im Seitenflügel wurden zwei übereinander liegende Wohnungen zu einem Maisonette Typ zusammengelegt.

Die Wohnungen des Vorderhauses wurden hochwertig dem historischen Vorbild entsprechend neu ausgebaut. (massive Dielenböden, massive Holzfüllungstüren.) Jede Wohnung erhält einen Balkon zur Hofseite. Der Laden im Erdgeschoss wird als Galerie genutzt.