Zurück zum Profil
Kleihues + Kleihues

Büro- und Geschäftshaus Kontor am Kai, Dortmund

Alexander Ludwig Obst & Marion Schmieding
Alexander Ludwig Obst & Marion Schmieding
Ort
Dortmund
Gebäudekategorie
Büro und Verwaltung
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2019
Material Fassade
Werkstein
Das Büro- und Geschäftsgebäude Kontor am Kai liegt auf dem ehemaligen ThyssenKrupp Industrieareal an der urbanen Uferpromenade des Phoenix-Sees in Dortmund, einem Sporthafen mit historischen Burg sowie Wohnen und Freizeit in direkter Nachbarschaft. Der Burgplatz zwischen Hafen, dem Kontor am Kai und der Tull-Villa ist der Kristallisationspunkt im Zentrum des Stadtbezirks Dortmund-Hörde, einem ehemaligen Stahlstandort ca. 5 km süd-östlich der Dortmunder Innenstadt.

Das Gebäude fügt sich mit seiner städtebaulichen Setzung harmonisch in die vorhandene Bebauungsstruktur ein und setzt im zukünftigen zentralen Hafenbereich einen starken architektonischen Akzent. Die hierfür entwickelte Kammstruktur schafft auf der Straßenseite zwei individuelle Höfe zur Erschließung der Baukörper. Die drei Gebäudeflügel aus hellem Kalkstein durchdringen den längsseitig zum Wasser liegenden gläsernen und in den Obergeschossen gestaffelten Gebäuderiegel. Staffelgeschosse und Risalite gliedern den Baukörper und ergeben Analogien zur Hörder Burg.

Die Fassade der drei Gebäuderiegel ist mit einem hellen sandfarbenen Kalkstein verkleidet, der mit der anthrazitfarbenen Metall-Glas-Fassade kontrastiert. Gegliedert wird die Fassade durch die zurückspringenden Sturz- und Brüstungsplatten der Natursteinfassade sowie die kräftig ausgeprägten Rahmen der Elementfassade.