Zurück zum Profil
Deeken Architekten

Anbau aus Schiefer

Anbau an ein Wohnhaus von 1947
Jens Passoth, Berlin
Jens Passoth, Berlin
Ort
Lingen
Gebäudekategorie
Einfamilien-, Reihen-, Wochenendhäuser
Bauvorhaben
Erweiterung
Jahr der Fertigstellung
2016
Material Fassade
Werkstein
Architektenpreis
max45 Junge Architekten in Niedersachsen 2017
Als eines der ersten Nachkriegshäuser in Lingen an der Ems wurde dieses kleine Einfamilienhaus 1947 erbaut. Die Bauherren erwarben das Gebäude in den 1990er Jahren. Als das Paar Nachwuchs bekam wurde das Haus zu klein und sollte erweitert werden. 

Es entstand ein moderner Anbau an der östlichen Grundstücksgrenze, in dem sich neben einem Hauswirtschaftraum die neue, offene Küche befindet. Über breite Schiebetüren wurde die Küche an das großzügige Esszimmer und das bestehende Wohnzimmer angeschlossen. Aus all diesen Wohnbereichen gelangt man nun auf die Windgeschütze Sonnenterrasse im Süden mit Blick in den Garten.

Der Neubau wurde über eine Glasfuge zum Altbau getrennt, der gleichzeitig einen neuen Zugang in das Gebäude ermöglich. Zur Straßenseite zeigt sich der Anbau mit einem Flachdach, welches sich langsam Richtung Garten erhebt. Auf der Gartenseite nimmt der Neubau die Dachform des Altbaus auf. Durch dieses expressive Dach stellt der Neubau nicht nur eine Verwandtschaft zum Altbau her, sondern bietet auch mehr Raumhöhe und eine spannende Decken- gestaltung im Essbereich.
 
Auch bei der Wahl der Materialien setzt sich der Neubau im Inneren mit seinen kühlen Sichtbetonwänden und dem Sichtbetondach vom Bestand ab, übernimmt dabei aber das warme Fischgrätparkett aus Eiche auf dem Fußboden der vorhandenen Räume.

Einige Bereiche des Altbaus wurden mit Schieferschindeln verkleidet. Daher wurde dieses Material auch für die Fassade des Neubaus gewählt. Der monolithische Baukörper wird sowohl auf dem Dach, als auch an seinen Wänden mit Schiefer verhüllt.

Bei dieser Komposition wird das Neue und das Alte klar voneinander getrennt, wobei der Anbau den Bestand modern interpretiert und damit seine Verwandtschaft deutlich wird.