Zurück zur Startseite
KNOWSPACE architecture + cities BDA

Kinderarztpraxis Am Valentinspark

Foto: Thomas Ott
Foto: Thomas Ott
Ort
Unterschleißheim
Gebäudekategorie
Krankenhäuser, Ärztehäuser, Arztpraxen
Bauvorhaben
Umbau/Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2013
Unterschleißheim / Deutschland

Entwurf:         
Erhard An-He Kinzelbach

Projektart:         
Direktbeauftragung

Auftraggeber:         
Daniel Seng, Katharina Lindhorst

Fläche:         
220 m2 BGF

Planungs- / Bauzeit:     
2013

Aufgrund der Praxisübernahme einer alteingesessenen Praxis in Unterschleißheim durch zwei junge Kinderärzte mit den Spezialisierungen Pneumologie, Allergologie und Naturheilkunde sollten die bestehenden Räumlichkeiten aus den 1980er Jahren an die Bedürfnisse der neuen Praxisinhaber und die veränderten Anforderungen an eine moderne Praxis angepasst werden. Dafür wurde eine Neuplanung der gesamten Inneneinrichtung inklusive Boden, Schreiner-Einbauten und Beleuchtung durchgeführt.

Die Umplanung des Foyer-Bereichs und eine effizientere Gestaltung der neuen Empfangstheke ermöglichten es, einen zusätzlichen Raum zu gewinnen und so die Sonographie aus dem Untergeschoss in die erdgeschossige Praxis zu integrieren. Ein performatives Möbelband bildet die grundlegende Idee der Gestaltung. Es zieht sich in Form der Schreiner-Einbauten aus 4cm dickem Multiplex mit bunten Resopal-Oberflächen wie ein roter Faden durch die ganze Praxis und integriert die unterschiedlichen raumspezifischen Funktionen in die Faltung des Bandes. So enthalten die Wartemöbel in den Spielzimmern unterschiedliche Sitzhöhen, eine Rutsche und Aufbewahrungsmöglichkeiten für Bücher und Spielzeug. Die Behandlungsliegen falten sich so, dass das Behandeln im Stehen möglich ist, und eine Vertiefung für die Babywaage entsteht. Die Empfangstheke senkt sich punktuell ab und ermöglicht so den kleinen Kindern einen direkten Kontakt zu den ArzthelferInnen. Die Farbgestaltung orientiert sich an den drei Farbtönen des Praxislogos, so sind die Behandlungsbereiche und die Warte- und Empfangsbereiche jeweils in einem eigenen Farbton gehalten, der durch eine andersfarbige Wand kontrastiert wird.