Zurück zur Startseite
KNOWSPACE architecture + cities BDA

Österreichischer Pavillon Expo 2010

Foto: Roland Schlager
Foto: Roland Schlager
Ort
Shanghai
Gebäudekategorie
Kultur
Bauvorhaben
Neubau
Material Fassade
Glas
Shanghai / China

Entwurf:         
Erhard An-He Kinzelbach + Christian Kronaus

Projektart:         
2-stufiger EU-weiter Generalplanerwettbewerb, Finalist

Auftraggeber:         
Wirtschaftskammer Österreich

Fachplaner:         
Markus Kuhlang (Statik), Heiling/Herbst (TGA)

Fläche:         
2.000 m2 BGF

Planungszeit:         
2008-2009

Das zentrale Element des Pavillons, der zur Repräsentation des Landes Österreich auf der Expo 2010 in China das Kulturelement des Wiener Walzers präsentieren soll, bildet der große Ballsaal auf der Beletage. Er ist in eine Vielzahl rotierender Bühnen unterteilt, die unterschiedlich bespielt werden können. Der Ballsaal soll dem Besucher als angenehme, introvertierte Entspannungsinsel inmitten der Expo-Hektik in Erinnerung bleiben. Vier wandgroße Parallelspiegel erzeugen, in Anlehnung an sowohl historische und als auch moderne Beispiele der österreichischen Architekturgeschichte (vom Schönbrunner Spiegelsaal bis zu Adolf Loos' American Bar), eine unendliche Wirklichkeit. Sie schaffen einen virtuell unendlichen Ballsaal als passendes Ambiente für die weltgrößte Walzertanzschule.