Zurück zum Profil
Ralph Appelbaum Associates

Canadian Museum for Human Rights

Winnipeg, Canada – 2014

Das Canadian Museum for Human Rights ist das erste Museum weltweit, das allein der Entwicklung, Würdigung und Zukunft der Menschenrechte gewidmet ist.
Statt eine fixe Sammlung zu präsentieren, ist das Museum als Ort des Dialogs konzipiert, da es sich bei den Menschenrechten um ein höchst abstraktes, sich ständig weiter entwickelndes Konzept handelt. RAA arbeitete bei der Ausstellungsgestaltung  mit persönlichen Geschichten, wenigen, ausgewählten Artefakten und beeindruckenden Medien.
Die Ausstellungsgestaltung entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Architekten des Gebäudes, Antoine Predock, um die ungewöhnliche Architektur auch in die Gestaltung der Ausstellung aufzunehmen und so eine gemeinsame gestalterische Identität des Hauses zu schaffen. Die Szenographie führt den Besucher durch verschiedenste, offen gestaltete Ausstellungsräume aus der Dunkelheit ins Licht. Dabei wurde besonders auf Barrierefreiheit und inklusive Ausstellungsgestaltung geachtet, um der zentralen Botschaft des Museums gerecht zu werden.