Mehr Infos

Founder

Founder

Ralph Appelbaum ist Gründer und Präsident von Ralph Appelbaum Associates Inc., einer Firma für Museumsplanung und -gestaltung. 1978 gegründet, hat RAA heute Büros in New York, London, Berlin, Peking und Moskau und eine interdisziplinäre Belegschaft bestehend aus 160 Mitarbeitern mit Expertise in allen Aspekten des Designs und der Kommunikation: Architekten, Planer, Ausstellungsdesigner, Content-Entwickler, Grafik- und Industriedesigner, Technologie- und Medienspezialisten, Autoren und Redakteure sowie Künstler.

Unter Ralph Appelbaums Führung hat seine Firma Museen, Besucherzentren und Freiluftausstellungen zu Themen entwickelt, die von Geschichte und Wissenschaft bis zu Sport und den Künsten reichen. Zu den zurzeit in Entwicklung befindlichen Projekten gehören das Canadian Museum of Human Rights in Winnipeg, Kanada; das Smithsonian National Museum of African American History and Culture in Washington, D.C.; das Taltree Arboretum in Valparaiso, Indiana und das Humboldt-Forum in Berlin. Zu seinen bekanntesten abgeschlossenen Projekten gehören das United States Holocaust Museum, das Newseum, das National Constitution Center und das Capitol Visitor Center, alle in Washington, D.C. sowie das London Transport Museum, das National Museum of Scotland in Edinburgh und mehrere Dauerausstellungen des American Museum of Natural History und das Rose Center for Earth and Space in New York.

RAA hat mehr als 150 Preise und Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Presidential Award for Design Excellence. Ralph Appelbaum ist unter anderem Träger des Cooper-Hewitt National Design Award for Communications und des 2000 Designer of the Year Award des Interiors Magazin. Er ist Ehrendoktor des Massachusetts College of Art.

Vor der Gründung von RAA war er Vice President for Exhibitions bei Raymond Loewy International in New York, wo er mehrere Museumsprojekte leitete. Zurzeit unterrichtet er Design am Pratt Institute und im Museums Studies Programm der New York University.

Vor seiner Arbeit als Ausstellungsgestalter arbeitete er als Designberater für die Agency for International Development in Südperu, wo er mit indigenen Völkern arbeitete und verbrachte zwei Jahre mit dem Friedenscorps in den Anden, wo er Kunsthandwerker bei der Entwicklung ihres traditionellen Handwerks unterstützte.

Ralph Appelbaum hält einen BA in Industriedesign des Pratt Institute, New York.