Zurück zum Profil
Abelmann Vielain Pock Architekten

Nord-Westflügel des Rathauses Plauen

News
News
13.12.2012
Städtebau + Architektur
Wettbewerb 2012
Ankauf

Der Entwurf erzeugt eine neue stadträumliche Kubatur. Er orientiert sich nicht an der bauzeitlichen Mittelbetonung und plastischen Überhöhung, sondern bildet gemeinsam mit den Ecktürmen eine neue ruhige Großform.

Er nimmt die Trauf- und Firsthöhen der bestehenden Ecktürme zur Kenntlichmachung der Zusammengehörigkeit auf und stellt sich unter ein gemeinsames Dach mit ihnen.

Geschaffen wird ein harmonisches Gesamtbild zum Straßenraum mit dem Ort und der Nutzung angemessener, repräsentativer Eingangsbetonung sowie ablesbarer Ratsaalfassade. Die Ratsaalfassade benutzt klassische Themen zur Gestaltung: Loggia und Ornamentverglasung, hier neu interpretiert mit Motiven der Plauener Spitze.

Der Eingang ist aus der Mitte gerückt und gibt damit dem Gebäude nach außen eine moderne Dynamik, auch als Reaktion auf die starke, asymmetrische Hanglage. Anders als beide Vorgängerbauten fügt sich der Bau nun erstmals und sichtbar in die Geländeform des Unteren Graben ein.

Die unteren Geschosse sind Portikus-ähnlich etwas aus der Gebäudeflucht heraus gelegt; das oberste Geschoß verstärkt durch seine Ebenengleichheit mit dem Altbau die Wirkung des "gemeinsamen Daches".