Zurück zur Startseite
Andreas Heller Architects & Designers

Europäisches Hansemuseum

Museumsareal mit Neubau und Baudenkmal Lübecker Burgkloster
Museumsareal mit Neubau und Baudenkmal Lübecker Burgkloster
Ort
Lübeck
Gebäudekategorie
Museen, Galerien, Kunsthallen, Dokumentationszentren
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2015
Material Fassade
Mauerwerk
Architektenpreis
Preisträger des DAM Preis für Architektur in Deutschland 2017
Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur – Mies van der Rohe Award 2017 – Shortlist
RIBA Award for International Ex
Das Europäische Hansemuseum ist europaweit das größte Museum zur Geschichte der Hanse und befindet sich im Norden der Lübecker Altstadtinsel. Zum Museum gehören ein Museumsneubau mit integrierter archäologischer Grabungsstätte, das historische Baudenkmal des Lübecker Burgklosters und sowie der öffentlich zugängliche Freiraum, in dem auf zahlreiche historische Spuren hingewiesen wird.
Das Museumsareal reicht von der Kuppe des Burghügels bis hinunter zur Straße An der Untertrave und umfasst etwa 7.400 Quadratmeter. Der Museumsneubau schmiegt sich an den Burghügel auf dem das Burgkloster steht. Eine Treppe am Museumsvorplatz dient als zentraler Zugang zum Neubau und ist gleichzeitig Durchgang zum Burgkloster sowie zu den oberhalb des Neubaus gelegenen Außenareal.
Die Architektur des Museumsneubaus leitet sich von den historischen Gegebenheiten des Grundstücks und seiner Umgebung ab. Ein wesentliches Leitmotiv für den Entwurf ist die mittelalterliche Stadtmauer, die am Fuße des Burghügels verlief. Die Kubatur des Gebäudes zitiert diese Mauer. In der Kleinen Altefähre, der Seitenstraße, die zum Burghügel hinaufführt, zitiert der Neubau ein für Lübeck typisches giebelständiges Wohnhaus und orientiert sich damit an der angrenzenden Bebauung.

Fotos Werner Huthmacher, Berlin

DAM Preis für Architektur in Deutschland 2017
Nominierung für RIBA International Prize 2016
iF Gold Award 2016 - Discipline Architecture
AIT-Award 2016, 2. Preis, Kategorie "Öffentliche Bauten/Bildung"