Zurück zum Profil
Bräunlin + Kolb Architekten Ingenieure

Gemeinschaftsapartments Ostendstraße Berlin

Wohngebäude für studentisches Wohnen mit 53 Wohnungen als Wohngemeinschaften
Fotos: Barbara König / Bräunlin + Kolb
Fotos: Barbara König / Bräunlin + Kolb
Ort
Berlin
Gebäudekategorie
Wohnheime
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2018
Material Fassade
Putz
Neubau Gemeinschaftsapartments Ostendstraße Berlin
Wohngebäude für studentisches Wohnen, 53 Wohnungen als Wohngemeinschaften,
Gemeinschaftsgarten, KfW-Standard 55

Auftraggeber: Carnaby Living House Berlin GmbH
Leistungen: HOAI Leistungsphasen 1–5 (analog SIA 31–33, 51)

Projektdaten
53 Wohnungen als Wohngemeinschaften

Baubeginn: 2017
Fertigstellung: 2018
Nutzfläche: 3.937 m²
Wohnfläche: 3.108 m²

Fotos: Barbara König / Bräunlin + Kolb
Pläne: Bräunlin + Kolb Architekten Ingenieure

Geodaten: 52.45739,13.5302113,17z

In direkter Nachbarschaft zur HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin-Oberschöneweide – entstand das erste digitale Studentenwohnheim Berlins mit 53 Gemeinschaftsapartments für 172 Studierende als „Smart Building“. Klingelanlage, Türschlösser, Briefkästen, die hauseigene Paketstation, die gesamte Haustechnik sowie der Vermietungsprozess werden digital mit einer App verwaltet.
Die klar strukturierte Fassade interpretiert mit den rhythmisch gruppierten Fensterflächen Motive der umliegenden denkmalgeschützten Industriebauten. Im Innenraum sorgen die außergewöhnlich großen Fenster für eine helle und großzügige Atmosphäre. Durch ein funktional geplantes Einbaumöbelkonzept, mit u.a. in die Fensternischen integrierten Sitzgelegenheiten, werden die kleinen Zimmer und Gemeinschaftsküchen optimal nutzbar gemacht und eine hohe Wohnqualität erzielt. Alle Wohnungen wurden barrierefrei errichtet.
Das Gebäude erreicht den Energieeffizienz-Standard KfW 55 unter anderem durch eine zentrale, kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnungsanlage.