Zurück zum Profil
Fritsch + Tschaidse

Biozentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München, Martinsried

Stefan Müller-Naumann
Stefan Müller-Naumann
Gebäudekategorie
Hochschulen
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2008
Auf 10.000 m2 Nutzfläche bieten modernst ausgestattete Laboratorien, Praktikums- und Seminarräume sowie drei Hörsäle mit 500 Plätzen exzellente Bedingungen für die biologische Forschung und Lehre der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Lehrbereiche liegen zentral im EG mit Aufenthaltsbereichen und Bibliothek. Verwaltung, das Dekanat und die den Laboratorien zugeordneten Büroräume befinden sich in den Obergeschossen. An die Eingangshalle sind kammartig zwei dreibündig organisierte Laborgebäude angebunden.
Der 2. Bauabschnitt mit Büros und Laboratorien auf weiteren 10.000m2 Nutzfläche führt die städtebauliche Entwicklung des neuen Campusgeländes fort und lehnt sich in seiner Struktur an den 1. BA an.

Wettbewerb 1996    
1. Preis Realisierung Biologie
2. Preis Städtebau

Bauherr: Staatliches Bauamt München 2
Kosten: 116 Mio. €
BGF: 49.312 m2
Realisierung: 2000 – 2008 (2 Bauabschnitte)