Zurück zum Profil
GERNER GERNER PLUS.

Auszeichnung Architekturpreis des Landes Burgenland 2012

News
News
22.06.2012
Was tun mit zwei gleichen, giebelständigen Wohnobjekten, die ein wesentliches Element des Straßenraumes bilden, allein, für sich aber den heutigen Wohn- ansprüchen kaum mehr genügen?

Im gegebenen Fall wurden zwei solcher Häuser straßenseitig mit einem großen, zum Hof hin gewendeten Wohnraum  verbunden, so dass insgesamt ein Raum- angebot entstand, das einem kleinen Atriumhaus entspricht. Die alten Hausteile konnten unterschiedliche Wohnfunktionen aufnehmen, so dass insgesamt ein sich ergänzendes Raumgefüge entstand. Aus dem rückwärts liegenden Stallgebäude wurde ein Teil, dem Hof zugewendetes Gewölbe geöffnet, so dass eine intime, im burgenländischen Klima gut nutzbare Hoferweiterung entstand.

Ein einfacher und schlüssiger Beweis, dass mit Fantasie und Logik alte Bau- substanz gut nutzbar wird, und auch eine unverwechselbare Privatsphäre erzeugen kann.

Friedrich Achleitner
 
Die Preisverleihung fand am 14. Juni in der Orangerie Eisenstadt statt.