Zurück zum Profil
ingenhoven architects

Lufthansa Aviation Center Flughafen Frankfurt/M., Deutschland

Lufthansa Aviation Centre, Frankfurt/M. Airport, Germany
Ort
Frankfurt am Main
Gebäudekategorie
Büros, Banken
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2006
Material Fassade
Glas
Architektenpreis
Hypo Real Estate Architecture Prize for exemplary commercial buildings 2008; Energy-efficient architecture in Germany
Design Prize of the Wüstenrot Foundation 2008
recognition; International Architecture Award 2008
Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design; RIBA Award 2008; Premio Internazionale Architettura Sostenibile "Fassa Bortolo" 2008; iF communication design award 2007
corporate architecture
communications media; mfi Prize "Kunst am Bau" 2007
aluminium pagoda [artist: Mich
International competition 1999, 1st prize
Execution 2002–2006
Client Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt/M.
GFA 124,800 m²
LEED gold, pre-assessment
Green Building Partner of the European Union 2008

DE

Bedingt durch die Nähe zum Frankfurter Flughafen, der wichtigsten Verkehrsdrehscheibe des Unternehmens, ist der Lufthansa-Zentrale verkehrsmäßig zwar ideal angebunden, leidet jedoch unter der beträchtlichen Lärm- und Emissionsbelastung des Umfelds. Der Gebäudegrundriss erinnert an einen zweiseitigen Kamm mit zehn „Zinken“. Die Büros werden vor dem Umgebungslärm durch zwischen jeweils zwei Zinken eingebrachten Grünanlagen geschützt. Die acht Gärten und die Büros werden von Beton- bzw. Glasdächern überspannt. Die gärtnerisch ausgestalteten Atrien isolieren das Gebäude von Lärm und Emissionen. Alle 1.850 Büroarbeitsplätze haben einen Ausblick in die frei zugänglichen Gärten und sind natürlich be- und entlüftet. Die Bepflanzung der Gärten wurden aus fünf Kontinenten kuratiert und symbolisiert die globale Vernetzung der Lufthansa.

EN
Owing to the proximity of Frankfurt Airport, the company’s most important transport hub, the central Lufthansa office is ideally connected in terms of transport, but suffers from significant noise and emission pollution caused by its surroundings. The building layout is reminiscent of a two-sided comb with ten "teeth". The offices are protected from ambient noise by planting between the respective teeth. The eight gardens and offices are covered by concrete and glass roofs. The landscaped atriums insulate the building from noise and emissions. All 1,850 office workplaces enjoy a view to the freely accessible gardens and have the benefit of natural ventilation. The gardens contain plants from five continents, symbolizing the global Lufthansa network.