Zurück zum Profil
Just/Burgeff Architekten

Weingut Schnell, Guntersblum

Fotograf: Eibe Sönnecken, Darmstadt
Fotograf: Eibe Sönnecken, Darmstadt
Ort
Guntersblum
Gebäudekategorie
Produktion, Lager
Bauvorhaben
Umbau
Jahr der Fertigstellung
2009
Material Fassade
Holz
Architektenpreis
best architects 13
Eingebettet in eine Landschaft aus Weinbergen und Satteldächern, liegt im rheinland-pfälzischen Guntersblum das Weingut Schnell. Um in der kleinteiligen Struktur des Winzerdorfes als Gesamtensemble erlebbar zu werden, schließt eine neue Überdachung die bauliche Lücke zwischen bestehendem Gerätehaus und Wohngebäude des Winzers. Die gefaltete Geometrie des Daches vermittelt zwischen den Höhen der am Hang gelegenen Bestandsgebäude. Zugleich behält die Dachlandschaft als dreidimensionales Faltwerk die Kleinmaßstäblichkeit der dörflichen Dachstrukturen bei, indem sich die große Fläche in eine Abfolge von „kleinen Satteldächern“ unterschiedlicher Neigung auflöst. Aufliegend auf einer äußerst filigranen Stahlkonstruktion, besteht die Dacheindeckung aus ungedämmten und mittels Flüssigkunststoff abgedichteten Holzplatten. Das Spritzelastomer, fugenlos auf die gesamte Dachfläche aufgebracht, schafft eine homogene, unaufgeregte Oberfläche. Der Farbton, ein Grünbeige, wiederum schafft die Verbindung zu den umgebenden Weinreben, sodass sich die skulpturale Dachkonstruktion harmonisch in ihr Umfeld einfügt. Im Zuge des Umbaus wurde die ebenfalls neu gestaltete Probierstube in das ehemalige Gerätehaus verlegt und bildet das neue Gesicht des Weingutes. Als Gesamtkonzept wahrt und stiftet das Weingut Schnell im Winzerdorf Identität gleichermaßen.

www.schnellwein.de