Zurück zum Profil
LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei

Feco Forum in Karlsruhe

Ort
Karlsruhe
Gebäudekategorie
Büros, Banken
Das gesamte Gebäude ist mit einer Fassade aus dunklem Well-Aluminium verkleidet. Damit rekurrieren die Architekten einerseits auf den industriellen Kontext, geben dem Haus aber durch die dunkle Farbe eine eigenständige Präsenz und Eleganz. Auf dem Weg von Außen nach Innen erlebt der Besucher ganz unterschiedliche Lichtsituationen und –stimmungen: Aus dem Tageslicht tritt er in das schummrige Treppenhaus, um von dort wieder in die lichte Helle des Ausstellungsraumes zu gelangen, dessen Hauptbelichtungsquelle das große „Schaufenster“ ist. Zur Mitte des Raumes hin ist ein „Oberlicht“ angeordnet, entlang der Nordwand begleitet Streiflicht den stufenartigen Aufgang neben den Ausstellungsterrassen. Diese und das Erdgeschoss sind für die Präsentation der unterschiedlichen Bürokonzepte vorgesehen, das erste Obergeschoss dient der Büronutzung. Die Mitarbeiter profitieren dadurch von der Weite des großen, zweigeschossigen Raumes, können aber auf Grund der hohen Brüstungen gleichzeitig geschützt arbeiten. Die Ausstellungsterrassen laufen wie große Treppen rings um eine Atrium-artige Öffnung, die die Mitte des Raumes zusätzlich betont. Der Boden des Raums besteht aus geschliffenem Gussasphalt mit Marmorzuschlag; der Innenraum wurde mit Trennwänden der Firma feco gegliedert.