Zurück zur Startseite
Martin Schmitt Architektur

Neugestaltung einer Vorstandsetage

Axel-Springer-Hochhaus Berlin
in Kooperation mit Nikolaus Grüne und Caspar Teichgräber

Kürzere Kommunikationswege, gemeinsames Arbeiten: Das sind die Leitideen für die Neugestaltung der Axel-Springer- Vorstandsetage, die wir im April 2014 fertiggestellt haben. Die Neugestaltung der Vorstandsetage ist auch Ausdruck für den Transformationsprozess von Axel Springer zum „führenden digitalen Verlag“: Die räumliche Organisation in ihrer Transparenz und Informalität, das flexible Nutzungskonzept und die Wahl robuster Materialien waren wesentliche Elemente der Aufgabenstellung. 

Alle vier Mitglieder des Vorstands sitzen von nun an auf derselben Etage. Ihre individuellen Büros sind kleiner geworden – der gemeinsame Raum dafür größer. Eine aus den Startup-Unternehmen kommende Raumtypologie wurde in ein führendes Verlagsunternehmen implementiert: Man kann nun direkt kommunizieren, muss sich nicht mehr verabreden, sondern begegnet sich spontan ohne große Vorbereitung. Der Co-working Space hat Einzug in die Vorstandsetage gehalten. Die klassisch starre Korridor-mit-Büros-Situation haben wir dafür aufgebrochen. Das neue Zentrum sind ein großer Arbeitsraum und eine Lounge. Die vier kleinen Vorstandsbüros gruppieren sich in den Ecken darum herum. Durch Vorhänge und Schiebetüren werden verschiedene Raumsituationen und Sichtbeziehungen in einer flexiblen Nutzung ermöglicht.