Zurück zum Profil
Peter Ruge Architekten

Passivhaus Bruck

Fotos ® Jan Siefke
Fotos ® Jan Siefke
Ort
Changxing
Gebäudekategorie
Wohnheime
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2014
Material Fassade
Keramik
Architektenpreis
World Green Design Award 2014 / Passivhaus Institut (PHI) / DGNB-Platin / LEED Platinum / 3 Star (Green Building Label China) / Edge Zertifikat
Neubau eines Wohnheimes mit Musterwohnungen als Passivhaus in Changxing, China

Fertigstellung 2014
Architekt Peter Ruge Architekten
Bauherr Landsea Europe R&D GmbH, Frankfurt
Statik/TGA Shanghai Landsea Planning & Architecture Design Co.,Ltd.
Thermische Bauphysik Passivhaus Institut (PHI)
Bauqualitätssicherung Drees & Sommer Sustainable Engineering Consulting Co.,Ltd.   
DGNB-Beratung Energydesign (Shanghai) Co.,Ltd.
Bauqualitätsworkshop Deutsche Energie-Agentur GmbH (DENA)
Bauunternehmen Jiangsu Nantong Erjian Group Co.,Ltd.
Blower-Door-Test Ingenieurbüro Meyer-Olbersleben

Zertifizierungen
Passivhaus Institut (PHI), 2014, Zertifizierung  DGNB-Platin-Zertifizierung, 2015

Auszeichnungen
World Green Design Award – Gold Medal, 2014, Best Hotel Designer Award – Top 10, 2015


Peter Ruge Architekten setzen neue Maßstäbe im Bereich der Nachhaltigkeit in Südchina: Passivhaus Bruck ist das erste Wohngebäude, das in der feuchtwarmen, südchinesischen Klimazone mit einer ca. 95%igen Energieeinsparung in Betrieb gegangen ist und durch das deutsche Passivhaus Institut in Darmstadt zertifiziert wurde. Als erstes realisiertes Projekt in China erhielt es die Gold-Zertifizierung des DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen).
Passivhaus Bruck ist ein Pilotprojekt und zeigt die Potentiale des Passivhaus-Standard für China auf. Es wurde durch Peter Ruge Architekten in Deutschland ausführungsreif geplant und hat hierdurch innovative, energiesparende und nachhaltige Baumethoden in China eingeführt. Die Planung erfolgte in Abstimmung mit den Ingenieuren des Passivhausinstituts. Passivhaus Bruck ist das Vorzeigeprojekt der Firma Landsea, einem etablierten Immobilienentwickler in China und deren Kernstück des Forschungs- und Entwicklungszentrum in Changxing, westlich von Shanghai.
Das fünfgeschossige Gebäude beherbergt auf ca. 2.200 m2 insgesamt 36 Ein-Raum-Apartments, 6 Zwei-Raum-Executive-Suites sowie 4 Drei-Zimmer-Musterwohnungen. Die Wohnungen sind so angelegt, dass interessierte chinesische Familien zur Probe wohnen können, um ihre eigenen Erfahrungen mit nachhaltigem Wohnen zu sammeln und die Scheu gegenüber Passivhäusern unter extremen Witterungsbedingungen abzubauen. Auch durch das unmittelbare Erleben wird am besten vermittelt, dass Wohnen im Passivhaus maximale Aufenthalts- und Komfortqualität bietet.
Das lokale Klima prägt auch das Bild der Fassade: Dreifach verglaste Fensterelemente werden gezielt in den Zimmern und Aufenthaltsbereichen eingesetzt. Feststehende Sonnenschutzelemente verschatten in der heißen Jahreshälfte die Glasfassade. Die geschlossenen Bereiche der insgesamt hoch wärmegedämmten Fassade sind zusätzlich durch vorgehängte Bänder aus farbigen Terracottastäben vor starker Sonneneinstrahlung geschützt.