Zurück zum Profil
Stefan Forster Architekten

Markgrafenkarree, Berlin

Foto: Lisa Farkas
Foto: Lisa Farkas
Gebäudekategorie
Geschosswohnungsbau
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2017
Material Fassade
Putz
Berlin

Der Neubau von 129 Wohnungen in Berlin-Mitte greift die historische Blockstruktur auf und schließt den Blockrand umlaufend. Die einzelnen Häuser orientieren sich in ihrer Dimension und der relativ großen Parzellierung am städtebaulichen Umfeld. Gegliedert werden die Fassaden durch leichte Vor- und Rücksprünge, Gesimse sowie einen Wechsel in der Materialität. Das markante Motiv der abgerundeten Ecke setzt sich in der Gestaltung der Erker fort. Der gemeinschaftliche Innenhof wird als „Park“ konzipiert. Der Sockel vermittelt die hohe Wertigkeit und Dauerhaftigkeit einer Architektur, die sich bewusst auf die Formensprache der 1930er-Jahre bezieht und Assoziationen etwa an die großstädtischen Wohnanlagen aus dem vorigen Jahrhundert weckt.

Anzahl Wohnungen: 129
Geschossfläche: 12.380 qm
Leistungsphasen: 1-5 + KOL
Gutachterverfahren:
11/2011, 2. Preis
Fertigstellung: 2017
Mitarbeit: Axel Hess, Marco Leiser, Wiebke Nolte, Jelena Duchrow
Projektentwickler: Gold.Stein Real Estate M+E GmbH & Co. KG
Auftraggeber: Adolf Lupp GmbH & Co. KG
Investor: Aberdeen Markgrafenkarree Berlin GmbH & Co. KG


This new building, containing 129 apartments, takes its cue from the historical block structure of Berlin-Mitte and completes the development around this city block. In terms of their dimensions and their relatively large lots, the individual buildings are aligned with the local urban environment. The façades are gently modulated by means of projecting and recessed sections, cornices and alternating materials. The distinctive motif of the rounded corner is continued in the design of the projecting bays. The shared inner courtyard is conceived as a “park”. The ground floor communicates the quality and durability of an architecture that consciously draws on the language of forms of the 1930s and awakens associations with 19th-century urban residential developments.

Apartments: 129
Floor area: 12,380 m2
Work phases: 1-5 + artistic supervision
Expert advisory procedure:
11/2011, 2nd prize
Completion: 2017
Project team: Axel Hess, Marco Leiser, Wiebke Nolte, Jelena Duchrow
Project developer: Gold.Stein Real Estate M+E GmbH & Co. KG
Client: Adolf Lupp GmbH & Co. KG
Investor: Aberdeen Markgrafenkarree Berlin GmbH & Co. KG