Zurück zum Profil
BDS Steffen.Architekten BDA

Pestalozzi Kita in der alten Forst

Pestalozzi Kindertagesstätte Hamburg Eißendorf gesamt
Pestalozzi Kindertagesstätte Hamburg Eißendorf gesamt
Ort
Hamburg
Gebäudekategorie
Kitas, Kindergärten
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2014
Material Fassade
Mauerwerk
Fertigstelllung 2014
Bauherr : GMH Gebäudemanagement Hamburg GmbH
Hamburg-Eißendorf
Fläche ca. 500 m²
Leistungsphasen 1-8
Fotograf: Thomas Stefan

Die Kindertagesstätte ist als eigenständiger Baukörper im Süd-Osten des Schulgeländes auf dem ehemaligen Bolzplatz geplant. Der Zugang in das Gebäude erfolgt von Norden in einen zentralen Eingangsbereich, der einerseits als Wartebereich für Eltern dient, andererseits aber auch für Veranstaltungen sowie für das „Kinderrestaurant“ genutzt wird. Diese innenliegende Fläche wird über ein Dachoberlicht belichtet.

An den Eingangsbereich mit Windfang ist die Treppe angegliedert, welche in das Obergeschoss, sowie das Leitungsbüro führt.

Im Erdgeschoss befinden sich drei Gruppenräume der Krippe für jeweils 10 Kinder im Alter von 0-3 Jahren. Die Gruppenräume liegen nebeneinander und orientieren sich mit großen, öffenbaren und bodentiefen Glasflächen nach Süden. Die WC-Anlagen sind, entsprechend den Anforderungen an Hygiene und Beaufsichtigung, den Gruppenräumen direkt zugeordnet. Ferner hat jeder Gruppenraum im Zugangsbereich einen eigenen Garderobenraum.

Außerdem sind im Erdgeschoss auf der Ost- und Westseite des Gebäudes die Küche sowie weitere Nebenflächen, wie z.B. Putzmittelraum, Personal-WC, Wäschekammer, Kinderwagenraum etc. angeordnet. Im Osten befindet sich ein direkter Ausgang ins Freie auf den Spielplatzbereich.

Das Obergeschoss nimmt ebenfalls drei Gruppenräume der Elementargruppen (3-6 Jahre) für jeweils 20 Kinder auf. Die Räume sind hier, wie im Erdgeschoss, nebeneinander angeordnet und nach Süden ausgerichtet. Neben den Gruppenräumen befinden sich hier die zentrale WC-Anlage für die Gruppen, der Mitarbeiterraum, ein Besprechungsraum sowie weitere Nebenräume.

Die Fassade der Kindertagesstätte übernimmt auf der nach Norden zum Schul-/Hortgebäude ausgerichteten Seite die wesentlichen Gestaltungsmerkmale mit Klinker-Verblendmauerwerk. Die Fenster der Gruppenräume werden in beiden Geschossen als bodentiefe Fenster ausgeführt. Die Fenster und die zur Verschattung angeordneten Klappläden werden, je nach Zuordnung zu den Gruppenräumen, in abgestuften Farbtönen in gelb, grün und blau gestrichen.

Die Gruppenräume im Obergeschoss verfügen auf der Südseite über einen Balkon mit Glasbrüstung. Dieser wird auf der Ostseite an die Außentreppe angebunden, sodass eine direkte Verbindung in den Garten bzw. zum Spielplatz besteht.

Das Projekt wurde unter BDS Bechtloff.Derfler.Steffen BDA begonnen und unter BDS Bechtloff.Steffen.Architekten BDA fertiggestellt.