Zurück zur Startseite
behet bondzio lin architekten

Architekturbiennale Venedig 2012

Gebäudekategorie
Kultur
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2012
behet bondzio lin architekten vertreten Taiwan bei der diesjährigen Architekturbiennale in Venedig.

Die Architekturbiennale findet alle zwei Jahre alternierend zur Kunstbiennale in Venedig statt. Es handelt sich hierbei um die weltweit bedeutendste Ausstellung zur zeitgenössischen Architektur.

Die diesjährige Ausstellung wird kuratiert von dem englischen Architekten David Chipperfield unter dem Leittehma „Common Ground“, im Sinne eines gemeinsamen Bezugssystems und kollektiver Werte für Architektur heute.

Der Beitrag Taiwans: „Foyer du Taiwan, amnesic home“, ist eine Installation, die  dem Leitthema Davids Chipperfields folgend, für die Biennale konzipiert und aktuell in Venedig, im Palazzo delle Prigioni nahe des Palazzo Ducale, aufgebaut wird.

Yu-Han Michael Lin thematisiert  hierin die lange Geschichte der Selbst-Ausradierung Taiwans die er vom Inland und über die letzten 20 Jahre von Außen, aus den USA und seit 1996 aus Deutschland, beobachtet.
Von der  Zeit als Kolonie bis zu Ihrer Entwicklung zu einer technologisch fortschrittlichen Gesellschaft, unterlagen die Städte Taiwans Gentrifizierungsprozessen mit dem Ziel, westliche Lebensstandards zu erreichen.
In Folge dessen wurden städtische Viertel umstrukturiert. Besondere städtebauliche und räumliche Qualitäten gingen hierbei verloren und gerieten in Vergessenheit.
Die Architektur-Installation des deutsch-taiwanesischen Architektenteams bringt diesen Akt der Ausradierung zum Ausdruck. Sie thematisiert die allgegenwertige Sehnsucht Taiwans nach westlichen Standards der „Bourgeoisie“.

Im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten am 26. August 2012 findet eine Podiumsdiskussion mit David Chipperfield, Toyo Ito, Muck Petzet und Yu-Han Michael Lin statt.
Thema der Diskussion ist das Bauen außerhalb der eigenen Heimat und Kultur.