Zurück zum Profil
blauraum

Fertigstellung der Stadtteilschule Bergedorf

News
News
30.10.2015
Auf dem bestehenden Areal einer Ganztagesschule, ergänzt das neue „Haus der Kultur“ die weiteren, thematischen Gebäude auf dem Schulcampus um einen weiteren Baustein.  Als Massivbaukonstruktion, mit zwei zentralen Erschließungskernen aus Stahlbeton, erhält das Atriumgebäude seine besondere Gestalt durch die Verschiebung der Obergeschosse in Richtung des Schulhofes. So konnten zum einen auf der Westseide des Gebäudes, im geschützten, außenliegenden Hof, Flächen zur Unterbringung des von den Schülern gepflegten Kleintier-Zoos geschaffen werden. Zum anderen wird das Erdgeschoss in seiner besonderen Funktion als Kulturgeschoss markiert und ein geschützter Vorbereich des Schulhofes aktiviert, der als überdachter Pausenbereich und Eingangszone des Gebäudes flexibel für verschiedene, kulturelle Aktivitäten genutzt werden kann.


Die Obergeschosse beinhalten die sogenannten Jahrgangsetagen. Diese unterteilen sich in Unterrichtsräume und Differenzierungszonen. Dabei wurden die Klassenräume nach aktuellen pädagogischen Anforderungen konzipiert und gliedern demnach geschossweise die einzelnen Jahrgänge.


Bei der Fassadengestaltung orientierte man sich an den Bestandsgebäuden auf dem Schulcampus und wählte die keramische Fliese, um den Eingangsbereich zu definieren. Dabei greift sie in ihrer Farbigkeit die umliegende Umgebung auf, sodass die Fliesen in einer Form von Pixellierung vom hellen Himmelblau in das umliegende Grün verlaufen. Das Farbkonzept setzt sich im Inneren des Gebäudes fort und dient als Leitsystem und Orientierungshilfe zur Stärkung der, im pädagogischen Konzept der Schule geförderten, Jahrgangsidentifikation.