Zurück zur Startseite
huber staudt architekten bda

Zentrum für Psychiatrie Reichenau

Neubau Klinik für Alterspsychiatrie
huber staudt architekten bda, Werner Huthmacher
huber staudt architekten bda, Werner Huthmacher
Ort
Reichenau
Gebäudekategorie
Gesundheitswesen
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2015
Material Fassade
Putz
Architektenpreis
AKG-Auszeichnung 2016
Hugo-Häring-Auszeichnung 2017
Das offene Gebäude begrenzt eine leicht nach Süden abfallende Streuobstwiese und markiert das Entrée zum großzügigen Patientenpark der historischen Pavillonanlage, die zu Beginn des 20sten Jahrhunderts als völlig autarkes Patientendorf errichtet wurde. Das Gebäude gliedern helle horizontale Fassadenbänder. Diese beschreiben den malerischen Ort, strukturieren das Gebäude in maßstäbliche Gebäudeteile und umfassen geschützte Gärten für die Patienten.
Den Neubau ordnen drei unterschiedlich große begrünte Innenhöfe, die überall für natürliches Licht sorgen und interessante Ein- und Durchblicke ermöglichen. Das sind wesentliche Qualitäten, die den häufig an Demenz erkrankten Patienten helfen, sich im Gebäude zu orientieren.
Die Materialien des neuen Zentrums für Alterspsychiatrie orientieren sich an den vorhandenen schlichten Pavillonbauten auf dem Campus. Große geschlossene Flächen mit einer horizontal ausgerichteten Struktur aus Kammputz bilden mit Sichtbetonfertigteilen und vorbewitterten Holzlamellen einen harmonischen Dreiklang.
Der Wunsch nach einer einladenden und wohnlichen Atmosphäre bestimmte die Auswahl der Materialien im Innenraum. Die Konstruktion des Gebäudes und der hüllende Ausbau können über den Wechsel von kühlen Flächen in Sichtbeton und großflächigen Verkleidungen mit warmen Holzelementen überall im Gebäude nachvollzogen werden. Die Farbigkeit im Innenraum bestimmen bis auf wenige intensive Farbflächen vor allem die natürlichen Farben der Materialien. Sowohl die haptischen Qualitäten der natürlichen Materialien als auch der Verzicht auf starke (Farb-) Kontraste helfen den oft an Orientierungsproblemen leidenden Patienten, sich das Gebäude gut anzueignen.
Das besondere „Highlight“ des Neubaus ist der Dachgarten im Obergeschoss. Großzügige Öffnungen in den schützenden Wänden aus Sichtbeton rahmen die Ausblicke auf die malerische Voralpenlandschaft am Bodensee. Die Patienten haben hier die Möglichkeit an speziellen Arbeitstischen selbst gärtnerisch tätig zu werden, von gemütlichen Bänken aus die Aussicht zu genießen, oder über das großzügige Wegenetz des Dachgartens zu flanieren.

Bauherr: Zentrum für Psychiatrie Reichenau
Nutzfläche: 3.458 m²
BGF: 6.335 m²
Bearbeitungszeit: 2011 – 2015
Projekt-Team: Yifang Liu, Jillian Flynn, Wenzel Jirzik, Sohta Mori, Anja Lunge, Eduardo Magno, Joachim Staudt, Christian Huber
Copyright: huber staudt architekten bda, Werner Huthmacher